Frisch hapeziert: Von Weihnachtsfeiern im Sommer

Süßer die Glocken nie klingen – als zur Sommerzeit

Hape Kerkeling, Lady Gaga

Liebe GALA-Freunde,

laut Statistik leben wir alle zwar immer länger, doch was nützt uns das eigentlich, wenn die Zeit subjektiv immer schneller vergeht? Die Intervalle zwischen Karneval, Ostern und Heiligabend erscheinen kürzer und kürzer. Das Leben flitzt an uns vorbei wie der Schlitten des Weihnachtsmanns. „Weihnachtsmann?“, werden Sie fragen, „wie kommt er denn jetzt da drauf?“ Kann ich Ihnen verraten.

Eva Padberg

"Kinder sollten nicht in Schubladen gesteckt werden"

Eva Padberg und ihre Tochter. 
Im GALA-Interview strahlt Eva Padberg bis über beide Ohren. Die Mutterrolle steht ihr verdammt gut und ihr ist die Freunde an ihren neuen Aufgaben deutlich anzusehen. Auch, wenn die hungrige Tochter ihr in manchen Nächten den Schlaf raubt...
©Gala

Ich bin dieser Tage mit der Fernbedienung versehentlich beim Homeshopping- TV gelandet, und bei denen duftet’s längst nach Glühwein und Lebkuchen. Es leuchten die Schneemann- Lichterketten, nur 24,90 – inklusive Netzteil. Und bei den Wand- Tattoos kann man wählen zwischen Santa Claus und Tannenbaum. Ich gebe zu: Meine Kinderseele frohlockte plötzlich bei dem ganzen Brimborium und Klingeling. Aber nur kurz.

Für Lady Gaga wäre das alles der blanke Horror. Die ist nämlich Christmas- Muffel. Bei einem Konzert in London machte sie auf der Bühne klar, was sie vom Fest der Liebe hält. Sie brüllte: „Ich hasse Weihnachten!“ und biss einem Schoko-Weihnachtsmann den Kopf ab. Eindeutiger Fall von Nikolaustrophobie!
Da hätte es natürlich wenig Sinn, ihr hübsch handgeschnitzte Basteleien aus dem Erzgebirge zu schenken, die man zum Beispiel in einer Hamburger Shopping-Mall ganzjährig kaufen kann. In Rothenburg ob der Tauber und Berlin gibt es solche Shops auch.

Nach dem Motto „Live like a German“ holt sich der gefühlsduselige Ami-Tourist das süße Aroma der Räuchermännchen in seine fade Fast-Food-Hütte. Weil die Zeit ja wie gesagt rast und sich bestimmt irgendwann selbst überholen wird, liegt es auf der Hand, dass manche Leute ihre Weihnachtsfeier schon heutzutage im Sommer veranstalten. Etwa die Jugendfeuerwehr aus Borgwedel in Schleswig-Holstein.
Die dazugehörigen Saison- Süßigkeiten hatte man ein halbes Jahr lang kühl und dunkel gelagert und dann in Styropor-Boxen zur Feier auf der Wiese transportiert. Für meine Begriffe eine coole Idee.

Falls Sie jetzt vermuten, ich gehöre zu jenen Menschen, die spätestens ab Anfang August ganz hibbelig auf die ersten Dominosteine im Supermarkt warten: Mitnichten!

Die schmecken mir generell nicht. Trotzdem bekomme ich immer wieder welche zum Fest geschenkt, von meiner zweitbesten Freundin Gudrun. Wenn wir dann beim Gläschen Eierpunsch auf ihrer roten Ledercouch sitzen, redet sie sich raus, von wegen: Der Weihnachtsmann persönlich habe die Dinger extra für mich unter ihren Tannenbaum gelegt. Netter Versuch, denke ich mir im Stillen.

Letztes Jahr fragte ich spontan: „Sag mal, weißt du überhaupt, woher der Weihnachtsmann kommt?“ – „Liegt doch auf der Hand“, erwiderte Gudrun mit plötzlich glockenheller Stimme: „Er ist Nordpole!“ Wann ich dieses Jahr Weihnachten feiern werde, weiß ich noch nicht. Aber folgende bulgarische Tradition werde ich garantiert beherzigen: Nach dem Festmahl am Abend wird der Tisch nicht abgeräumt, damit während der Nacht auch die Verstorbenen noch etwas essen können. Weniger Arbeit und damit Gutes tun. Meine Welt.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine besinnliche Vorweihnachtszeit.

Ich drücke Sie! Ihr Hape Kerkeling                                                                                                              

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche