VG-Wort Pixel

Walnüsse Abwechslungsreiche Snacking-Routine im Alltag

Walnüsse sind ein abwechslungsreicher und cleverer Snack
Walnüsse sind ein abwechslungsreicher und cleverer Snack
© Getty Images
Walnüsse sind wahre Allroundtalente: Ob als Snack zwischendurch, für mehr Crunch im Salat oder zu einem cremigen Hummus gemixt. Eine Handvoll am Tag genügt, um Körper, Geist und Kopf in Schwung zu bringen.

Walnüsse enthalten wertvolle Nährstoffe, die sich positiv auf den Cholesterinspiegel und die Herzgesundheit auswirken können. Ob als Snack, als Topping auf dem Frühstück oder zu einem cremigen Hummus gemixt - Walnüsse sind ideale Sattmacher, die in vielfältigster Art täglich auf dem Teller Platz nehmen dürfen.

Walnüsse als smarter Snack

Walnüsse sind ein smarter Ersatz für andere Snacks, wie beispielsweise Schokolade. Anstatt zu zuckerreichen Produkten zu greifen, lieber eine Handvoll (etwa 30 Gramm) Walnüsse am Tag essen. Das Gute: Durch den hohen Anteil an Eiweiß und Fettsäuren sättigen Walnüsse, sodass ein Hungergefühl schnell und vor allem lange gestillt ist. Um dies als Snacking-Routine im Alltag zu integrieren, benötigt es laut Studien 66 Tage. Erst dann verankert sich eine neue Angewohnheit als feste Routine. 

Walnüsse sind reich an Omega-3-Fettsäuren

Die hochwertige Omega-3-Fettsäuren in Walnüssen wirken sich nicht nur positiv auf das Sättigungsgefühl und den Cholesterinspiegel aus, sondern unterstützen die Reparatur der Zellen und damit die Regeneration des Körpers. So eignen sich Nüsse als idealer Snack nach dem Ausdauertraining.

Walnüsse sind ideales Brainfood

Untersuchungen deuten außerdem daraufhin, dass Nüsse wirksam die Konzentration stärken. Als Snack am Nachmittag können Walnüsse also wahre Wunder bewirken, um das bekannte Nachmittagstief zu überwinden. Darüber hinaus können Walnüsse dazu beitragen, dass die Elastizität der Blutgefäße verbessert wird, was Auswirkungen auf den Blutfluss und die Funktion der Blutgefäße hat. Der vollständige ernährungsphysiologische Nutzen von Walnüssen wird immer noch von Ernährungswissenschaftlern untersucht. 

Die 66-Tage-Challenge von "California Walnuts"

Welche positiven Auswirkungen Walnüsse haben, werde ich in den nächsten 66 Tagen während der Challenge von "California Walnuts" selbst testen und jeden Tag eine Handvoll Nüsse in meinen Speiseplan aufnehmen. Wichtig ist mir dabei vor allem Abwechslung und neue Rezepte auszuprobieren. Ob und welche Veränderungen ich merke und wie gut ich die Snacking-Routine in meine Essgewohnheiten integrieren kann, darüber werde ich euch in den kommenden Wochen weiter informieren. 

Walnüsse richtig lagern und verwerten

Walnüsse sollten einen festen Platz in der Vorratskammer haben. Für den optimalen Geschmack am besten kühl, dunkel und trocken lagern. Kalifornische Walnüsse haben durch die hohe Sonneneinwirkung einen besonders milden Geschmack, der leicht kombiniert werden kann. Tipp: Sollten Sie eine große Menge an Nüssen im Haus haben, die Sie jedoch später erst verwerten, können Walnüsse eingefroren werden. 

Verwendete Quellen: California Walnuts

jna Gala

Mehr zum Thema