Gefülltes Kaviar-Baguette: Mitternachtssnack

Diese Silvester-Häppchen sind der perfekte Begleiter zu Champagner

Gefülltes Kaviar-Baguette

Zutaten für 16 Scheiben:

100 g Lachskaviar, 100 g Forellenkaviar, 1 Baguette, 100 g weiche Butter, 400 g Meerrettichfrischkäse, Abrieb von 1 Bio-Zitrone, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, 1 Bund Schnittlauch

Zubereitung:

1. Beide Enden des Baguettes abschneiden, das Brot längs halbieren und die Krume herauslösen. Die weiche Butter, den Frischkäse, Zitronenabrieb und Pfeffer mit den Quirlen des Handrührgeräts cremig aufschlagen.

2. Beide Kaviarsorten, bis auf je 2 EL, ganz vorsichtig mit einem Teigspatel unterziehen, damit die Kaviarperlen nicht platzen. Brothälften fest mit der Masse füllen, wieder aufeinandersetzen und in Frischhaltefolie gewickelt 2 Std. im Kühlschrank durchkühlen lassen.

Am Spieß, im Glas oder auf dem Löffel: 200 raffinierte Fingerfood-Rezeptideen aus aller Welt sorgen für viel Abwechslung auf dem Partybuffet. ("Fingerfood & Co.", Christian Verlag, 320 S., 24,99 Euro)

3. Kurz vor dem Servieren den Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in Röllchen schneiden. Das gefüllte Baguette am besten mit einem elektrischen Messer in Scheiben schneiden. Mit dem restlichen Kaviar und Schnittlauch bestreuen und dann servieren.

Tipp: Statt des Meerrettichfrischkäses können auch Quark oder Crème fraîche verwendet werden. Deren milder Geschmack passt wunderbar zur aromatischen Würze des Kaviars.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche