VG-Wort Pixel

Ernährungsstudie Kohlenhydrate + Fett können Ihr Leben verlängern – wenn Sie eine Sache beachten

Frauen essen Pasta: Kohlenhydrate + Fett können Ihr Leben verlängern – wenn Sie eine Sache beachten
© Rawpixel.com / Shutterstock
Das Vorurteil hält sich hartnäckig: Kohlenhydrate und Fette machen dick und sind ungesund. Aber stimmt das wirklich? Eine neue Studie zeigt, dass es auf etwas anderes ankommt.

Eine US-amerikanische Studie hat untersucht, wie sich der Verzehr von Kohlenhydraten und Fetten auf die Lebensdauer auswirkt. Dazu haben die Forschenden Daten von mehr als 37.000 US-Amerikaner:innen ausgewertet und herausgefunden, dass weder eine kohlenhydratarme noch eine fettarme Ernährungsweise mit einem verlängerten Leben in Zusammenhang gebracht werden kann. Der Knackpunkt liegt laut der Untersuchung woanders.

Fette oder Kohlenhydrate sind nicht zwangsläufig ungesund – im Gegenteil

"Es macht keinen Unterschied, ob sich Menschen für eine kohlenhydratarme oder eine fettarme Ernährung entscheiden", erklärt Studienautor Zhilei Shan von der Elite-Universität Harvard gegenüber "Insider". "Es kommt auf die Qualität der Makronährstoffe an."

Die Studienergebnisse zeigen deutlich, dass es nicht so sehr darauf ankommt, ob Menschen viel oder wenig Kohlenhydrate oder Fett zu sich nehmen, sondern welche Lebensmittel sie essen. Menschen, die regelmäßig Kohlenhydrate und Fette konsumieren, sterben offenbar nicht früher als solche, die eher auf diese Nahrungsbestandteile verzichten. Stattdessen zeichnen sich andere Faktoren ab, die stark auf die Lebensdauer zu wirken scheinen.

Auf diese Lebensmittel sollten Sie möglichst verzichten

So sind stark verarbeitete Lebensmittel wie Wurstwaren, rotes Fleisch, Weißbrot, Softdrinks oder Fertiggerichte besonders schädlich und können die Lebenserwartung verkürzen. Dem gegenüber stehen vor allem unverarbeitete und pflanzliche Lebensmittel wie Gemüse, Nüsse und Vollkornprodukte. Während beispielsweise Kartoffeln oder Vollkornprodukte aus Getreide durchaus kohlenhydratreich sind, gehören sie laut den Wissenschaftler:innen trotzdem zu einer gesunden Ernährungsweise.

Dasselbe gilt für gesunde Fette – vor allem bestehend aus ungesättigten Fettsäuren. Nüsse, aber auch Früchte wie Avocado haben viele gesundheitliche Benefits und können das Leben verlängern, obwohl sie sehr fetthaltig sind.

Wer sich langfristig gesund ernähren möchte, sollte also weniger darauf achten, wie viele Anteile seines täglichen Speiseplans auf Kohlenhydrate, Proteine oder Fette fallen, sondern eher auf eine gute Qualität der Lebensmittel setzen. Möglichst frische und unverarbeitete Nahrungsmittel sind gesünder als industriell verarbeitete und haltbar gemachte Speisen. Wer auf diesen Grundsatz achtet, macht laut den Ernährungsexpert:innen schon vieles richtig in seiner Ernährungsweise und kann mehr zu einem langen Leben beitragen als mit dem Verzicht auf ganze Nahrungsmittelgruppen.

Verwendete Quellen: insider.com, jamanetwork.com 

mbl Gala

Mehr zum Thema