Stiftung Warentest: Diese Fertig-Suppen schmecken wie selbst gekocht

Im hektischen Alltag fehlt oft die Zeit, um frisch zu kochen. Die Notlösung: Suppen aus dem Kühlregal. Stiftung Warentest hat insgesamt 15 Tomaten- und Linsensuppen überprüft und kommt zu einem überraschenden Testergebnis.

Suppen aus dem Kühlregal im Test

Tütensuppen sind längst out: Wem in der Mittagspause oder nach Feierabend die Zeit zum Kochen fehlt, der greift immer öfter zum großen Angebot der Fertig-Suppen aus dem Kühlregal – meist jedoch mit einem schlechten Gewissen. Offenbar völlig grundlos, wie sich jetzt herausstellt.

Denn die Stiftung Warentest analysierte rund acht Tomatensuppen sowie sieben Linsensuppen hinsichtlich ihrer sensorischen, mikrobiologischen und ernährungsphysiologischen Qualität sowie Schadstoffbelastung und Nutzerfreundlichkeit der Verpackung. Das überraschende Testergebnis: Fast alle Fertig-Suppen werden mit "gut" bewertet und schmecken zum Teil sogar wie selbst gekocht.

Stiftung Warentest: Frische Suppen im Test

Tomatensuppen

Suppen aus dem Kühlregal präsentieren sich als frisch, gesund und modern – ein Kundenversprechen, das 14 der insgesamt getesteten 15 Produkte auch halten. Die Stiftung Warentest bewertet sieben Tomatensuppen mit "gut". Darunter auch den tomatigen Testsieger von "Rewe to go" für rund 2,99 Euro Ladenpreis für 450 Milliliter, der die Experten mit einem Geschmacksurteil von 1,0 überzeugte.

Daneben reihen sich "Kuhlmann’s Hof Tomaten-Suppe mit Basilikum", "Lenas Küche frische Tomatencremesuppe", "Roggenkamp Organics Premium Bio Tomaten-Suppe mit Orange & Sternanis Bio", "Convency Frische Suppe Kokos-Tomate", "Hofküche Tomatencremesuppe vegetarisch" und "Marktsuppe Tomate Basilikum".

Das Schlusslicht des großen Suppen-Tests bildet die "Küchenbrüder Frische Bio Tomaten Basilikum Suppe Bio" für rund 2,79 Euro Ladenpreis pro 450 Milliliter. Sie konnte die Tester geschmacklich nicht überzeugen und erhält daher das Prädikat "befriedigend".

Linsensuppen

Besonders gut und als solches bewertet, schmeckten den Experten von Stiftung Warentest alle sieben getesteten Linsensuppen aus dem Kühlregal: Sie überzeugen allesamt – als Testsieger wird hier "Kuhlmann's Hof Linsen-Suppe mit Koriander und Curry" gekürt.

Auf Platz zwei folgt "ConVency Frische Suppe Kokos-Linse" für rund 3,19 Euro Ladenpreis für 480 Milliliter. Sie erhält zwar geschmacklich die Bestnote 1,0, überzeugt die Tester in Sachen ernährungsphysiologische Qualität und Deklaration jedoch nicht. Daran reihen sich "Hofküche gelbe Linsensuppe vegan", "Rose Schwäbischer Linseneintopf Bio", "Pick a pea Bio Food Orientalische Linsensuppe Bio", "Unser Land Bio Linsensuppe Bio" sowie die "Küchenbrüder Frische Bio Linsen Curry Suppe Bio".

Geschmacklich wie selbst gekocht

Die große Über­raschung im Suppen-Test: Gleich mehrere der frischen Tomaten- und Linsen­suppen schme­ckten den Experten erstaunlich gut und wurden in der Verkostung mit der Note "sehr gut" bewertet. Sie punkten mit viel Aroma und ihren originellen Rezepturen. So wurden fast alle Suppen groß­zügig mit Gewürzen wie Kurkuma oder Koriander und Scharfmachern wie Ingwer und Chili verfeinert.

Auch im Vergleich zu Dosensuppen haben die Produkte aus dem Kühlregal die Nase vorn. Sie sind lediglich pasteurisiert und haben dank dieser Herstellungsmethode eindeutig Vorteile. Außerdem prüften die Tester alle erwärmten Suppen auf Weichmacher, die von der Verpackung ins Essen übergehen können. Erfreulicherweise fiel dieser Test negativ aus.

Kalorienfalle Suppe?

Obwohl die getesteten Tomaten- und Linsensuppen geschmacklich fast durchgehend auf ganzer Linie überzeugen, gibt es in Sachen Kalorien deutliche Unterschiede. So sind einige der Tomaten­suppen fast so leicht, dass sie als Zwischenmahl­zeit durch­gehen könnten. Die Linsen­suppen hingegen liefern immer genug Energie für eine Haupt­mahl­zeit – etwas Brot als Sättigungsbeilage mit einge­rechnet. Vorsicht gilt jedoch bei Suppen mit Kokosmilch: Sie schme­cken meist zwar ausgezeichnet, sind gleichzeitig jedoch auch fettreich.

Schlank mit Souping

Drei Winter-Suppen unter 200 Kalorien

Schlank-Suppen

So gesund sind Suppen

An kalten Tagen wärmen Suppen von innen, stecken voller Vitamine sowie Mineralstoffe und liefern – wenn sie ohne Sahne, Crème fraîche & Co. zubereitet werden – wenig Kalorien. Außerdem helfen sie dem Körper dabei, natürlich zu entlasten. Suppen-Fans können sich also ohne schlechtes Gewissen satt essen, ohne fürchten zu müssen, in ein paar Wochen nicht mehr in die Lieblingsjeans zu passen. Bei Fertig-Suppen hilft ein Blick auf die Zutatenliste, um Kaloriensünden zu entlarven.

Verwendete Quellen: Stiftung Warentest

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche