VG-Wort Pixel

Sommerkuchen Limetten-Eistorte ohne Backen

Sommerkuchen: Limetten-Eistorte ohne Backen
Sommerkuchen: Limetten-Eistorte ohne Backen
© Shutterstock
Dieser Sommerkuchen ist die perfekte Erfrischung am Nachmittag. Die spritzigen Limetten treffen auf luftig aufgeschlagene Sahne und knusprigen Keksboden.

Für diesen herrlich frischen Sommerkuchen ist ein Backofen vollkommen überflüssig. Die Limetten-Eistorte ist eine Kombination aus Kuchen und Eis – wer kann da bitte widerstehen? Doch es geht noch besser: Die erfrischende Kreation gelingt ganz ohne Backen und erfordert nur wenige Minuten Zubereitungszeit.

Sommerkuchen: Kuchen trifft auf Eis

Eine kleine Entwarnung vorweg: Sie benötigen für die Zubereitung keine Eismaschine. Die cremige Limetten-Sahne-Masse wird einfach im Gefrierfach gekühlt und behält dabei eine stabile und gleichzeitig luftige Konsistenz. Für den Keksboden können neben Butterkeksen natürlich andere Kekssorten verwendet werden. 

Limetten-Eistorte ohne backen: Die Zutaten

  • 300 g Butterkekse
  • 70 g Butter
  • 7 Bio-Limetten
  • 500 g gesüßte Kondensmilch
  • 500 ml Sahne
  • 1 Limette zum Garnieren

Limetten-Eistorte ohne backen: Die Zubereitung 

  1. Die Kekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz oder Löffel zerkleinern. 
  2. Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen. Keksbrösel hinzugeben und vermengen.
  3. Eine Springform (24 cm) mit Backpapier auslegen und die Keksmasse hineingeben. Mit einem Löffel verteilen und am Boden sowie den Rändern gut andrücken. 
  4. Limetten waschen. Die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Abrieb und Schale mit der Kondensmilch mischen.
  5. Die Sahne steif schlagen. Die Konsistenz der Sahne sollte stabil, allerdings beweglich sein. Sie sollte nicht "stehen". Dann die Kondensmilch-Limetten-Mischung zur Sahne geben. Kurz unterheben. Masse auf den Keksboden geben und für mindestens 7 Stunden im Gefrierschrank kühlen.
  6. Die Limetten-Eistorte etwa 15 Minuten vor dem Servieren aus dem Gefrierfach holen. Mit Limettenscheiben und etwas Abrieb garnieren.
Gala

Mehr zum Thema