Salat: Das sind die zehn gesündesten Sorten

Salat ist gleich Salat? Das stimmt nicht. Wir zeigen Ihnen, welcher Salat am gesündesten ist

Mandy Bork liebt Salat.

Nicht nur im Sommer greift man gerne mal zum Salat. Knackig und erfrischend ist er eine leichte und gesunde Alternative auf dem Teller. Wer aber denkt, dass Salat gleich Salat sei, der irrt: Nicht nur in Sachen Farbe und Geschmack unterscheiden sich die verschiedenen Sorten, auch Nährwert und Kaloriengehalt unterscheiden sich teilweise erheblich.

Das sind die Top 10 der gesündesten Salatsorten:

Pimp your Raclette

Neue Rezeptideen für den Silvester-Abend

Leckere Raclette-Pfannen sorgen für Appetit
Es ist schnell vorbereitet und sorgt für einen geselligen Abend bei Tisch - Raclette. Und der Kreativität kann man bei diesem Essen ruhig mal freien Lauf lassen. Hauptsache es ist lecker!
©Gala

10.) Eisbergsalat

Wenig überraschend ist der Eisbergsalat auf dem letzten Platz der Liste. Er schmeckt nicht nur nach nicht besonders viel, auch seine Nährwerte halten sich in Grenzen: Eisbergsalat hat nur etwa sieben Prozent des Tagesbedarfs an Vitamin A und nur drei Prozent des Tagesbedarfs an Vitamin C pro Tasse. Und das bei zehn Kalorien.

9.) Rucola

Obwohl vom Unkraut zum It-Salat erhoben, hat auch der Rucola nicht viel an Nährwerten zu bieten. Die Menge an Vitamin A und K ist gerade so zufriedenstellend. Das geht deutlich besser. Immerhin schlägt eine Tasse Rucola nur mit sechs Kalorien zu Buche.

8.) Grünkohl

Grünkohl ist der neue Star am Food-Himmel. Überall findet man ihn derzeit als Zutat in grünen "Smoothies", wo er wahre Wunder bewirken soll. Und tatsächlich besitzt Grünkohl unheimlich viel Vitamin A, C und K. Einen kleinen Wermutstropfen gibt es allerdings, denn Grünkohl hat mit 33 Kalorien pro Tasse etwas mehr Kalorien als seine grünen Kollegen - aber immer noch sehr wenig.

Grünkohl

7.) Radicchio

Radicchio wird wegen seiner Bitterkeit zu Unrecht gerne gemieden. Dabei enthält eine Tasse Radicchio schon mehr als 100 Prozent des Tagesbedarfs an Vitamin K bei gerade einmal neun Kalorien. Wer die Bitternote gar nicht mag, kann den Radicchio auch in lauwarmem Wasser mit etwas Essig abwaschen. Das entzieht dem Salat die meisten Bitterstoffe.

6.) Endiviensalat

Wie Radicchio gehören Endivien auch zur Zichorie-Familie. Neben der typischen Bitterkeit decken auch Endivien den Vitamin-K-Bedarf bei Weitem. Außerdem beinhaltet eine Tasse Endivien auch noch 20 Prozent des Vitamin-A-Bedarfs eines Tages - bei acht Kalorien.

Endivie

5.) Römersalat

Noch mehr Vitamin A hat der Römersalat, der mittlerweile in den meisten gut sortierten Supermärkten zu finden ist. Eine Tasse deckt beachtliche 81 Prozent des Tagesbedarfs und kann außerdem mit Vitamin B aufwarten - bei mageren acht Kalorien.

4.) Blattsalat

Der Blattsalat ist der gesündeste Kopfsalat. Eine Tasse der Blätter hat nur fünf Kalorien und ist reich an Kalium, Vitamin A und K.

3.) Spinat

Spinat ist so lecker, dass er sogar von bekennenden Salat-Muffeln gerne gegessen wird. Und was für "Popeye" gut war, ist auch heutzutage noch gut. Große Mengen Kalium und Eisen sorgen für die Gesundheit unserer Zellen und einen ausgewogenen Blutdruck. Eine Tasse Spinat hat gerade einmal sieben Kalorien.

Spinat

2.) Mangold

Mangold sieht zwar aus wie ein Verwandter des Spinats und schmeckt sogar so ähnlich, tatsächlich ist er aber ein naher Verwandter der Roten Bete. Mangold hat ganz wenige Kalorien (sieben pro Tasse), aber viele Nährstoffe. Mehr als 300 Prozent des Tagesbedarfs an Vitamin K deckt eine Tasse Mangold ab - und enthält obendrein auch noch eine Menge Magnesium.

Mangold

1.) Brunnenkresse

Mit diesem Sieger hätten wir nicht gerechnet! Doch das unscheinbare Grün fristet völlig zu Unrecht ein Schattendasein als schmuckes Würzkraut. Brunnenkresse hat nur ganz wenige Kalorien und ist unheimlich reich an Vitamin A, C und K. Brunnenkresse soll sogar das Risiko für Typ-2-Diabetes senken.

Und das Beste ist: Man kann sie ganz leicht selbst anpflanzen.

Am besten für Gesundheit und Gaumen ist es aber wohl sich einen schönen gemischten Salat aus verschiedenen Salatsorten zu gönnen. Guten Appetit!

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche