VG-Wort Pixel

Gurkensuppe Sommer-Frische

Gurkensuppe mit Borretschblüten
Gurkensuppe mit Borretschblüten
© Barbara Bonisolli, Matthias Ziegler/Callwey Verlag
Diese Kaltschale vereint die schmackhaftesten Aromen der Mittelmeerregion
Barbara Bonisolli, Autorin und Food-Fotografin, zog aus Liebe zur Natur und zur frischen Küche aufs Land. In ihrem bunten Werk durchstreift sie ihren Gemüsegarten, um saisonale Genüsse zuzubereiten. Mit 100 Rezepten und vielen Tipps und Tricks gelingt es ihr, auch Großstädter zur kulinarischen Selbstversorgung zu motivieren. ("Barbara kocht", Callwey Verlag, 320 S., 36 Euro)
Barbara Bonisolli, Autorin und Food-Fotografin, zog aus Liebe zur Natur und zur frischen Küche aufs Land. In ihrem bunten Werk durchstreift sie ihren Gemüsegarten, um saisonale Genüsse zuzubereiten. Mit 100 Rezepten und vielen Tipps und Tricks gelingt es ihr, auch Großstädter zur kulinarischen Selbstversorgung zu motivieren. ("Barbara kocht", Callwey Verlag, 320 S., 36 Euro)
© Barbara Bonisolli, Matthias Ziegler/Callwey Verlag

Zutaten für vier Portionen:

2 Salatgurken, zusammen ca. 600 g, 1 Schalotte, 2 frische Knoblauchzehen, Salz, 2 EL Olivenöl, 500 g Joghurt, 150 g Crème fraîche, etwas Zitronensaft, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, Borretschblüten zum Garnieren

1 Die Gurken schälen, der Länge nach halbieren, mit einem Teelöffel gründlich entkernen und grob zerkleinern. Die Schalotte und den Knoblauch sorgfältig schälen und in feine Ringe bzw. Scheiben schneiden.

2 Das Gemüse nun nach Gusto salzen und in Olivenöl 15 Min. weich dünsten. Dann etwas abkühlen lassen. Anschließend mit Joghurt, Crème fraîche und etwas Zitronensaft im Mixer gründlich pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Danach im Kühlschrank kalt stellen.

3 Vor dem Servieren mit den Borretschblüten garnieren. Dazu schmeckt in Olivenöl und Fenchelsamen geröstetes Sauerteigbrot oder Weißbrot.

Tipp: Die Suppe lässt sich hervorragend zu Partys oder Picknicks mitnehmen – einfach in kleine Fläschchen abfüllen, in Eis kalt stellen und das geröstete Brot nicht vergessen.

Gala

Mehr zum Thema