Gurken-Joghurt-Kaltschale Cool down!

Gurken-Joghurt-Kaltschale
Gurken-Joghurt-Kaltschale
© Michael Wissing/Gräfe und Unzer
Würzige Abkühlung: die Augen schließen und das Mittelmeer schmecken
Kräuter sind die geheimen Stars am Herd. Frisch oder getrocknet verleihen sie jedem Gericht eine einzigartige Note und sind einfach unverzichtbar – bei uns genauso wie am Mittelmeer. Kultkoch Johann Lafer entführt mit Brennnesselsuppe, Frankfurter Grüner Soße und Pesto-Varianten in die Welt von Minze, Oregano und Salbei. ("Lafers Kräuterküche", Gräfe und Unzer, 192 S., 24,90 Euro)
Kräuter sind die geheimen Stars am Herd. Frisch oder getrocknet verleihen sie jedem Gericht eine einzigartige Note und sind einfach unverzichtbar – bei uns genauso wie am Mittelmeer. Kultkoch Johann Lafer entführt mit Brennnesselsuppe, Frankfurter Grüner Soße und Pesto-Varianten in die Welt von Minze, Oregano und Salbei. ("Lafers Kräuterküche", Gräfe und Unzer, 192 S., 24,90 Euro)
© Michael Wissing/Gräfe und Unzer

Gurken-Joghurt-Kaltschale

Zutaten für 4 Portionen: 2 Salatgurken, 2 Knoblauchzehen, 400 g Naturjoghurt, 150 ml Buttermilch, 1 Bund Dill, 3 – 4 Stängel Minze, Salz, Cayennepfeffer, 4 – 5 EL Olivenöl

1 Die Gurken und die Knoblauchzehen schälen. Den Knoblauch sehr fein hacken. Die Gurken der Länge nach halbieren, die Kerne mit einem kleinen Löffel herauskratzen und das Fruchtfleisch grob raspeln. Die Gurkenraspel mit dem Knoblauch, dem Joghurt und der Buttermilch vermischen.

2 Den Dill und die Minze waschen, trocken schütteln, die Blättchen von den Stielen zupfen und zwei Drittel davon hacken. Die gehackten Kräuter unter die Suppe rühren. Die restlichen Kräuter bis zur Verarbeitung zugedeckt beiseitestellen.

3 Die Hälfte der Suppen-Kräuter-Mischung im Mixer fein pürieren und anschließend wieder zurück zur restlichen Gurken-Joghurt-Mischung geben. Die und dann zugedeckt etwa für 1 Std. kalt stellen.

4 Die kalte Suppe mit Salz und Cayennepfeffer würzig abschmecken und zum Servieren in tiefe Schalen füllen. Jede Portion mit etwas Olivenöl beträufeln und mit den restlichen Kräutern bestreuen. Dazu passen frisches Baguette und geröstetes Graubrot.

Tipp: Diese Suppe schmeckt am besten, wenn es draußen heiß ist. Sie sollte dann auf reichlich zerstoßenem Eis serviert werden.


Mehr zum Thema