Müsli Wake-up-Call

Birchermüsli mit Kraftkörner-Mix
Birchermüsli mit Kraftkörner-Mix
© Katie Quinn Davies/ Collection Rolf Heyne
Diese Müsli-Variation von Spitzenkoch Pete Evans sorgt sofort für Power

Zutaten für vier Personen:

200 g Haferflocken, 1 EL Kraftkörner-Mix aus Leinsamen, Sonnenblumenkernen und gemahlenen Mandeln zu gleichen Teilen, je nach Geschmack, 1 EL gemahlene Aprikosenkerne, Samen aus dem Aprikosenstein, erhältlich im Naturkostladen, nach Belieben, 250 ml Vollmilch, 250 ml Apfelsaft, Saft von 1 Zitrone, 2 Äpfel, grob gerieben, 1 reife Banane, geschält und in kleine Stücke geschnitten, 125 g gemischte frische Beeren, z. B. Brombeeren, Blaubeeren, Erdbeeren, Himbeeren, 3 EL gehackte Walnusskerne, 4 Trockenaprikosen oder Trockenfeigen, 3 EL flüssiger Honig, 1 EL weiße Sesamsaat, 1 EL geschälte Kürbiskerne, 125 g Naturjoghurt mit 3,5 Prozent Fettgehalt, 8 Blätter Minze, Honigwabe in Blütenhonig zum Garnieren, z. B. Buram, erhältlich im türkischen Lebensmittelladen

Der australische Fernsehkoch und Gastronom Pete Evans weiß, was Zeitmangel ist, deshalb entwickelte er 98 Turbo-Rezepte. Die Bandbreite reicht vom Frühstückshappen bis zum ganzen Dinnermenü. ("Pete Evans: Casual Cooking", Collection Rolf Heyne, 256 S., 29,90 Euro)
Der australische Fernsehkoch und Gastronom Pete Evans weiß, was Zeitmangel ist, deshalb entwickelte er 98 Turbo-Rezepte. Die Bandbreite reicht vom Frühstückshappen bis zum ganzen Dinnermenü. ("Pete Evans: Casual Cooking", Collection Rolf Heyne, 256 S., 29,90 Euro)
© Katie Quinn Davies/ Collection Rolf Heyne

1 Die Haferflocken mit der Kraftkörnermischung aus Leinsamen, Sonnenblumenkernen und gemahlenen Mandeln sowie gegebenenfalls den Aprikosenkernen in einer Schüssel vermengen.

2 Flocken und Kerne anschließend mit der Milch, dem Apfelsaft und dem Zitronensaft gründlich verrühren. Die Schüssel mit Frischhaltefolie bedecken und über Nacht kalt stellen.

3 Den geriebenen Apfel am nächsten Tag in die Mischung einrühren und unterheben. Dann das Müsli auf vier Schalen aufteilen.

4 Die Banane, die Beeren, die Walnusskerne und die Trockenaprikosen oder Feigen hinzufügen. Mit dem Honig beträufeln, mit den Kürbiskernen und der Sesamsaat bestreuen, etwas Joghurt daraufgeben und mit Minzblättern und Stücken von der Honigwabe garnieren.


Mehr zum Thema