VG-Wort Pixel

Gnocchi Hochdekoriert

Gnocchi mit Koriander-Kokos-Dukka
Gnocchi mit Koriander-Kokos-Dukka
© Peter Raider/ BLV
Leckere Liaison von italienischer Teigware und orientalischen Gewürzen

Zutaten für acht Personen:

Für die Gnocchi: 500 g stärkereiche, mehlig kochende Kartoffeln, 1 Eigelb, 1 Prise Salz, 150 g Mehl

Für die Soße: 4 EL Kokosmilch, 150 g Mascarpone, Salz und Pfeffer aus der Mühle, 40 g frisches Kokosfleisch, geraspelt, 1/2 kleines Bund Koriandergrün, fein gehackt

Für die Dukka (eine nordafrikanische Nuss-Gewürzmischung): 100 g geschälte Mandeln, 2 EL Koriandersamen, 2 EL Kreuzkümmelsamen, 2 EL frisch geriebenes Kokosfleisch, 2 EL Sesamsamen, 1/2 TL Salz, 1/2 TL schwarzer Pfeffer, Blüten von Kapuziner¬kresse oder anderen essbaren Blüten als Garnitur

Gnocchi: Hochdekoriert
© Peter Raider/ BLV

1 Für die Gnocchi den Backofen auf 200 Grad vorheizen und die Kartoffeln im Ofen 1 1/2 Stunden garen. Herausnehmen und etwas abkühlen lassen, dann halbieren, das Fleisch herauskratzen und durch eine Kartoffelpresse drücken, sodass ein Püree entsteht. Eigelb, Salz und drei Viertel des Mehls dazugeben. Alles zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Falls nötig, das restliche Mehl hinzufügen.

2 Den Teig in vier gleich große Portionen teilen und diese jeweils zu Würsten von etwa 2 1/2 cm Durchmesser rollen. Die Würste in 1 cm breite Scheiben schneiden und diese auf ein bemehltes Brett legen. Jedes der Teigstücke mit einer Gabel leicht flach drücken, sodass sie das typische Gnocchi-Muster erhalten. Die Gnocchi in kochendem Wasser 2 - 3 Minuten garen, bis sie an die Oberfläche steigen. Dann sofort abgießen.

3 Für die Soße Kokosmilch und Mascarpone in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze 3 - 4 Minuten köcheln lassen. Salzen, pfeffern und die geriebene Kokosnuss sowie das Koriandergrün einrühren.

4 Für die Dukka alle Zutaten in einer trockenen Pfanne unter ständigem Rühren 2 Minuten behutsam rösten, abkühlen lassen und im Mörser grob zerstoßen. Die Gnocchi auf Teller verteilen, mit der Soße übergießen, mit Dukka bestreuen und mit essbaren Blüten garniert servieren.


Mehr zum Thema