VG-Wort Pixel

Einfach und lecker! Eis selber machen ohne Eismaschine

Eiscreme
© Shutterstock
Eis selber machen ohne Eismaschine - geht das? Auf jeden Fall! GALA hat tolle Rezepte für leckeres Eis zu Hause

Kein Eis zu Hause, die Eisdiele hat zu, aber der Appetit auf Eiscreme ist riesig - was nun? Eis kann man auch ganz einfach selber machen - sogar ohne Eismaschine! Es gibt nur ein paar Kleinigkeiten zu beachten, damit das selbstgemachte Eis genauso cremig und lecker wird wie beim Eis-Dealer um die Ecke. GALA verrät die Tricks.

Eis selber machen - die Grundzutaten

Wenn man Eis selber machen möchte, benötigt man ein paar Grundzutaten, die man jedoch nach Belieben variieren kann. 

Fetthaltige Flüssigkeit

Die Basiszutat für selbstgemachte leckere Eiscreme ist die fetthaltige Flüssigkeit. Sie dient als Geschmacksträger für die weiteren verwendeten Produkte in der Eiscreme. Hier kann auf Milch, Sahne, Crème fraîche, Schmand, griechischen Joghurt, Kondensmilch oder Kefir zurückgegriffen werden. Entscheidend für die Wahl ist, wie fettig das Eis am Ende sein soll/darf. Wer ein veganes Eis selber machen möchte, sollte Mandel-, Soja- oder Kokosmilch verwenden. 

Ei

Eier sind wichtig , damit die Zutaten im Eis emulgieren, sich also gut miteinander verbinden und ein cremiges Gemisch bilden. Wer es vegan mag, kann hier Lecithin verwenden, das in Sojamilch und -sahne naturgemäß vorkommt. Auch ein Teelöffel Maisstärke oder Mehl helfen beim Emulgieren, auch wenn das Ergebnis dann nicht ganz so cremig ausfällt wie mit Ei.

Süße

Auch das selbstgemachte Eis soll sicherlich schön süß sein, oder?! Hierfür eignen sich Zucker oder Honig. Doch auch Süßungsmittel wie Kokosblütensirup oder Stevia sind möglich.

Eis selber machen ohne Eismaschine: Wichtigster Hack

Neben den richtigen Zutaten gibt es jedoch noch einen extrem wichtigen Hack, damit das Eis ohne Eismaschine auch wirklich cremig wird. Die Masse sollte mindestens jede halbe Stunde aus dem Eisfach genommen und einmal kräftig durchgerührt werden. Nur so ergibt sich eine schön cremige Konsistenz.

Eiscreme selber machen ohne Eismaschine: Das Grundrezept

Zutaten

  • 200 ml Vollmilch
  • 200 ml Sahne
  • ca. 150 g Zucker oder andere Süßungsmittel wie Honig
  • 3 Eigelbe

Und so gehts:

  1. Sahne, Milch und Zucker vermischen und in einem Topf erhitzen – nicht kochen! 
  2. Die Eigelbe in einer Schüssel gut aufschlagen. Die Milch-Sahne-Mischung langsam unter das Eigelb rühren. Die entstandene Masse unter ständigem Rühren erneut erhitzen, bis sie sämig wird.
  3. Masse abkühlen lassen und in ins Eisfach stellen.
  4. Die Eismischung alle 20 bis 30 Minuten umrühren. Nach ungefähr vier Stunden ist das Eis fertig und kann verzehrt werden.

Der besondere Geschmack

Der Kreation der Eiscreme sind keine Grenzen gesetzt. Je nach Geschmack können dem Eis noch weite Zutaten hinzugefügt werden. Dazu gehören unter anderem:

  • Krokant
  • Nüsse
  • Schokolade (Stückchen oder Streusel)
  • Fruchtpürree
  • Vanillemark
  • Likör
  • Obst
  • grüner Tee

Rezept: Fruchtiges Erdbeereis

Zum Beispiel lässt sich im Handumdrehen ein lecker fruchtiges Erdbeereis zaubern. Das geht so:

Zutaten

  • 175 g Zucker
  • 4 Eigelbe
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 400 ml Sahne
  • 400 g Erdbeeren

Und so geht's:

  1. Die Eigelbe mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen.
  2. Die Sahne aufkochen lassen.
  3. Die Sahne dann unter ständigem Rühren unter die Eimasse ziehen.
  4. Die Mischung im Wasserbad cremig aufschlagen.
  5. Alles zugedeckt kühl stellen.
  6. Die Erdbeeren waschen, trocken tupfen und den Blütenansatz entfernen und fein pürieren.
  7. Pürierte Erdbeeren unter die gekühlte Masse ziehen.
  8. Im Tiefkühlfach fest werden lassen. Alle 20 bis 30 Minuten gründlich verrühren.  

Eis kann man also auch ohne Eismaschine hervorragend selber machen. Probieren Sie es einmal aus und lassen Sie sich von einem herrlich süßen Ergebnis überraschen. Wir wünschen viel Spaß!


Mehr zum Thema