VG-Wort Pixel

Bärlauch-Pasta Ein Teller Buntes

Bärlauch-Pasta
Bärlauch-Pasta
© Anke Schütz/ GU Verlag
Tomaten, Kräuter und Oliven machen diese Pasta zum fröhlichen Farbspektakel

Bärlauchpasta

Zutaten für vier Personen: 120 g Bärlauch, 100 g Pecorino, 4 Frühlingszwiebeln, 500 g rote und grüne Mini-Tomaten, 350 g Nudeln, z. B. Fagiolini oder Penne, 4 EL Olivenöl, 2 TL Fenchelsamen, 1 TL Chiliflocken, 2 TL Kapern, 50 g schwarze Oliven mit Stein, 100 g Sahne, Salz

Der Herbst naht – höchste Zeit, sich noch einmal frische Wiesenkräuter und Waldfrüchte in die Küche zu holen. Autorin Diane Dittmer pflückt viele ihrer Zutaten am Wegesrand und zeigt mit Rezepten wie Brennnessel- Pastete und Holunder-Tartelette, wie einfach, köstlich und gesund grüne Küche sein kann. ("Wald- und Wiesen-Kochbuch", GU, 160 S., 19,99 Euro)
Der Herbst naht – höchste Zeit, sich noch einmal frische Wiesenkräuter und Waldfrüchte in die Küche zu holen. Autorin Diane Dittmer pflückt viele ihrer Zutaten am Wegesrand und zeigt mit Rezepten wie Brennnessel- Pastete und Holunder-Tartelette, wie einfach, köstlich und gesund grüne Küche sein kann. ("Wald- und Wiesen-Kochbuch", GU, 160 S., 19,99 Euro)
© Anke Schütz/ GU Verlag

1 In einem großen Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Den Bärlauch waschen und trocken schleudern. Die Blätter nach Belieben ganz lassen oder in breite Streifen schneiden. Den Pecorino fein reiben.

2 Die Frühlingszwiebeln putzen und waschen, das dunkle Grün abschneiden. Das helle Grün und den weißen Teil fein hacken. Die Tomaten waschen und nach Belieben die Stielansätze herausschneiden.

3 Die Nudeln im Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen. Inzwischen in einer Pfanne das Olivenöl erhitzen, die Tomaten mit Fenchelsamen und Chiliflocken darin 3–4 Min. braten. Die Frühlingszwiebeln ca. 2 Min. mitbraten. Kapern, Oliven und Sahne hinzufügen. Die Tomaten-Sahne-Mischung in einen großen Topf geben und warm halten.

4 Die Nudeln in ein Sieb abgießen. Mit dem Bärlauch zur Tomaten-Sahne-Mischung geben und unter¬heben. Die Nudeln in tiefen Tellern anrichten und mit Pecorino bestreut servieren.

Tipp: Statt Bärlauch können auch andere Kräuter oder Salate zur Pasta hinzugefügt werden. Rucola beispielsweise verleiht dem Gericht eine nussige Schärfe.

Gala

Mehr zum Thema