VG-Wort Pixel

Zitronentarte Sonnengruß


Diese provenzalische Spezialität ist eine tolle Erfrischung zum Kaffee

Zutaten für eine Tarte mit 8 - 10 Stücken: 5 Eier, Größe M, 160 g Mehl, Salz, 160 g kalte Butter, 200 g Zucker, 3 Bio-Zitronen, 1 TL Traubenzucker, 1 TL Bourbon-Vanillezucker, Butter für die Form, 2 EL Puderzucker

1 Für den Mürbeteig 1 Ei trennen. In einer Schüssel Mehl, 1 Prise Salz, 80 g Butter in Flöckchen, Eiweiß, 30 g Zucker und 2 EL kaltes Wasser rasch zu einem glatten Teig verkneten. Zu einer Kugel formen, in Folie wickeln und 30 Minuten kühlen. Die Zitronen heiß waschen, trocken reiben. 1 Zitrone in 8 dünne Scheiben schneiden. In einem Topf 75 ml Wasser mit 50 g Zucker und dem Traubenzucker aufkochen, die Zitronenscheiben darin bei mittlerer Hitze 5 Minuten offen kochen, dann abkühlen lassen.

2 Für die Füllung von den übrigen Zitronen ca. 1 EL Schale fein abreiben, den Saft auspressen. Die restliche Butter in einem Topf schmelzen und lauwarm abkühlen lassen. Die übrigen Eier und das Eigelb, restlichen Zucker, etwa 120 g, Zitronenschale und Vanillezucker verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Zitronensaft und flüssige Butter untermischen.

3 Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze, Umluft 180 Grad, vorheizen. Nur den Boden der Form einfetten. Den Teig zwischen zwei Frischhaltefolien etwas größer als die Form ausrollen, die Form damit auslegen und einen 2-3 cm hohen Rand formen. Den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen und im Ofen, mittlere Schiene, 10 Minuten vorbacken. Die Füllung auf den Tarteboden gießen und weitere 25 Minuten backen, bis sie fest geworden ist. Die Tarte aus dem Ofen nehmen, den Grill einschalten.

4 Die Zitronenscheiben aus dem Sirup heben und auf die Füllung legen. Den Puderzucker darüberstäuben und im Ofen in ca. 3 Minuten leicht karamellisieren lassen.


Mehr zum Thema