VG-Wort Pixel

Pralinen Runde Sachen

Mangopralinen
Mangopralinen
© Dorling Kindersley Verlag
Fruchtige Aromen und ein überraschendes Gewürz machen diese Pralinen zu echten Highlights
Mit über 130 Rezepten zeigt die begeisterte Bäckerin Annik Wecker, wie man die Herzen von Familie und Freunden mit Chutneys, Cup
Mit über 130 Rezepten zeigt die begeisterte Bäckerin Annik Wecker, wie man die Herzen von Familie und Freunden mit Chutneys, Cupcakes und Likören erobert. ("Geschenke aus meiner Küche", Dorling Kindersley Verlag, 224 S., 19,95 Euro)
© Dorling Kindersley Verlag

Mangopralinen

Zutaten für 40 Stück
1 kleine Mango oder 100 g Mangomus, 2 EL Zucker n 250 g weiße Schokolade, 1 TL Kurkuma, 50 g Joghurt, mindestens 3,5 % Fett, 30 bis 60 Pralinen-Hohlkugeln, je nach Größe

Deko: Zuckerstreusel und Zuckerperlen

1 Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Stein schneiden und pürieren, 100 Gramm abmessen und mit dem Zucker verrühren. Bei fertigem Mangomus den Zucker weglassen.

2 Von der Schokolade 100 Gramm grob hacken und in einer Metallschüssel über dem Wasserbad schmelzen. Erst Mangomus und Kurkuma und anschließend den Joghurt unterrühren. Die Masse in einen Spritzbeutel füllen und die Hohlkugeln damit füllen. Die restliche Schokolade ebenfalls über dem Wasserbad schmelzen, in einen Spritzbeutel füllen und die Kugeln damit verschließen. Pralinen bei Zimmertemperatur fest werden lassen.

3 Zur Dekoration Zuckerstreusel oder –perlen mit etwas flüssiger weißer Schokolade auf die Pralinen kleben. Dazu einfach einen kleinen Tropfen mit dem Finger auf die Praline tupfen und die Dekoration draufsetzen. Dafür reicht ein Hauch Schokolade, zum Beispiel der Rest vom Schüsselrand.

Bunte Mangopralinen
Bunte Mangopralinen
© Dorling Kindersley Verlag
gala.de

Mehr zum Thema