VG-Wort Pixel

Holunderfeuer Musterstücke

Weihnachtskekse
Weihnachtskekse
© Julia Hörsch/ZS Verlag
Für diese Weihnachtskekse mit Marmelade und Vogelbeerschnaps ist sicher noch ein Plätzchen frei

Zutaten für ca. 40 Stück:

Für den Teig: 125 g Butter, 60 g Puderzucker, Salz, 1 Msp. Vanillemark, ½ TL abgeriebene Bio-Zitronenschale, 200 g Mehl plus etwas Mehl für die Arbeitsfläche, 1 Msp. Backpulver

Für die Füllung: Je 100 g Himbeerund Holunderbeerkonfitüre, 2–3 EL Vogelbeerschnaps

Für die Glasur: ½ Eiweiß, 125 g Puderzucker, 1 TL Zitronensaft

Konditormeisterin Angelika Schwalber verrät ihre Lieblingsrezepte für süßes Weihnachtsgebäck, von Klassikern wie Spitzbube und Vanillekipferl bis hin zu modernen Trends wie Heidelbeerschnecke mit Matcha-Tee oder Kokos-Physalis-Nockerl. ("Weihnachtsplätzchen", ZS Verlag, 128 S., 15,99 Euro)
Konditormeisterin Angelika Schwalber verrät ihre Lieblingsrezepte für süßes Weihnachtsgebäck, von Klassikern wie Spitzbube und Vanillekipferl bis hin zu modernen Trends wie Heidelbeerschnecke mit Matcha-Tee oder Kokos-Physalis-Nockerl. ("Weihnachtsplätzchen", ZS Verlag, 128 S., 15,99 Euro)
© ZS Verlag

1. Für den Teig Butter in einem Topf unter Rühren erhitzen und abkühlen lassen. Flüssige Butter in einer Rührschüssel mit Puderzucker, 1 Prise Salz, Vanillemark und Zitronenabrieb mischen. Mehl und Backpulver über die Buttermasse sieben und alle Zutaten mit den Händen so lange verkneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. In Frischhaltefolie wickeln und 2–3 Std. kühl stellen.

2. Backofen auf 170 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche 3 mm dick ausrollen und mit einer Ausstechform Kreise von ca. 3,5 cm Ø ausstechen. Auf das Backblech legen und im Ofen auf der mittleren Schiene 8–10 Min. ganz hell backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.

3. Konfitüre mit Vogelbeerschnaps glatt rühren. Die Hälfte der Plätzchen dünn mit 100 g aromatisierter Konfitüre bestreichen, dann mit den restlichen Plätzchen zusammensetzen. Restliche Konfitüre erhitzen und die Oberfläche der Plätzchen eintauchen. Für eine sehr satte rote Farbe den Vorgang wiederholen. Trocknen lassen.

4. Für die Glasur Eiweiß, Puderzucker und Zitronensaft in einer hohen Rührschüssel mit den Quirlen des Handrührgeräts bei niedriger Stufe 4–5 Min. zu einer steifen, weiß glänzenden Glasur verrühren. Einen Spritzbeutel mit der Glasur füllen, die Plätzchen damit verzieren.

ZS Verlag

Mehr zum Thema