VG-Wort Pixel

Baiser-Kokos-Kuppel Großes Kino

Baiser-Kokos-Kuppel
Baiser-Kokos-Kuppel
© Christian Verlag/Guillaume Czerw
Eine Dessert-Hommage an den Eisplaneten Hoth aus "Star Wars"

Zutaten für 4 Personen

Für die Baisers: 150 g Eiweiß, 300 g Zucker

Für das Gelee: 3 Blätter Gelatine, 250 g in Sirup eingelegte Litschis 

Für die Mousse: 5 Blätter Gelatine, 300 ml Sahne mit 30 Prozent Fettgehalt, 400 g Kokospüree

Außerdem: Kuppeltörtchen-Form, z. B. über springlane.de

Zubereitung

1. Ofen auf 90 Grad vorheizen. Eiweiß mit dem Handrührgerät aufschlagen. Sobald es schaumig wird, die Hälfte des Zuckers hineingeben und weiterschlagen. Wenn der Eischnee fester wird, restlichen Zucker zugeben und fertig aufschlagen.2. Mit einem Backpinsel die Mulden einer Kuppeltörtchen-Form mit der Baisermasse auskleiden. Im Ofen 4 Std. trocknen lassen. Restliche Baisermasse beiseitestellen. Für das Gelee die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Litschis abgießen, Sirup dabei auffangen, dann die Früchte pürieren.

Filmwelten zum Nachkochen: Ob Science-Fiction- Klassiker, Gruselschocker oder Comic – dieses Buch bietet von "Zurück in die Zukunft" bis "Harry Potter" das passende Menü. ("Food Fiction", Christian Verlag, 144 S., 24,99 Euro)
Filmwelten zum Nachkochen: Ob Science-Fiction- Klassiker, Gruselschocker oder Comic – dieses Buch bietet von "Zurück in die Zukunft" bis "Harry Potter" das passende Menü. ("Food Fiction", Christian Verlag, 144 S., 24,99 Euro)
© Christian Verlag

3. In einem Topf den Sirup bei geringer Hitze erwärmen und die ausgedrückte Gelatine hineingeben. Sobald sie sich im Sirup aufgelöst hat, das Litschipüree hineinrühren. Die Masse 3 cm dick auf einen Teller streichen, leicht abkühlen lassen. Anschließend kalt stellen. Nachdem die Gelatine fest geworden ist, in kleine Würfel schneiden.

4. Gelatine für die Mousse in kaltem Wasser einweichen. Inzwischen in einer Schüssel die Sahne mit dem Handrührgerät aufschlagen. In einem Topf bei niedriger Hitze das Kokospüree sanft erwärmen, dann die ausgedrückte Gelatine darin auflösen.

5. In einer Schüssel nacheinander Kokospüree, restliche Baisermasse und steif geschlagene Sahne unterheben. Getrocknete Baisers mit dieser Masse befüllen. Je einen Würfel Litschigelee einfüllen, mit der Baiser-Kokos-Masse verschließen. 1 Std. kühl stellen. Zum Anrichten je eine Kuppel auf einen Dessertteller stürzen.

Christian Verlag

Mehr zum Thema