Rezept: Waffeln ohne Mehl – mit nur drei Zutaten

Diese Waffeln ohne Mehl sind superschnell gemacht und herrlich knusprig. Und das Beste: Für dieses Rezept brauchen Sie nur drei Zutaten.

Waffeln
Letztes Video wiederholen
Als nächstes Video folgt in 4 Sekunden:
Pfannkuchen

Zwei leckere Rezepte

Pfannkuchen ohne Mehl

Besonders mit Obst als Topping sind Waffeln ein Genuss.

Kaum einer kann frisch gebackenen Waffeln widerstehen. Die Minis schmecken groß und klein und können je nach Lust und Laune entweder pur oder mit den verschiedensten Toppings vernascht werden.

Dieses Waffelrezept kommt ganz ohne Mehl und mit nur drei Zutaten aus. Es gelingt dank Bananen und Haferflocken im Handumdrehen und steht der Variante mit Mehl geschmacklich in nichts nach. Kein Problem also, wenn man beim Einkauf das Mehl vergessen hat oder einfach mal ein Rezept für Waffeln ohne Mehl ausprobieren möchte.

Cookies aus dem Vorrat

Für diese Kekse brauchen Sie nur 3 Zutaten

Einfache 3-Zutaten-Kekse

So gesund sind Waffeln ohne Mehl:

Für dieses Rezept für Waffeln ohne Mehl werden lediglich drei Zutaten benötigt: nämlich Bananen, Haferflocken und Pflanzenmilch. Reife Bananen sorgen für eine angenehme Süße im Waffelteig, weshalb man keinen zusätzlichen Zucker für das Rezept benötigt. Außerdem stecken die gelben Früchte voller Vitamine und Mineralstoffe, sind fettarm und ballaststoffreich.

Übrigens ebenso wie Haferflocken: Neben den enthaltenen Ballaststoffen liefern sie komplexe Kohlenhydrate, die den Blutzuckerspiegel konstant halten und lange sättigen. Dank ihres kernigen Geschmacks sind Haferflocken ein prima Ersatz für das sonst verwendete Mehl in klassischen Rezepten für Waffeln.

Rezept: 3-Zutaten-Waffeln ohne Mehl

Die Zutaten für 10 Waffeln:

  • 3 reife Bananen
  • 120 g zarte Haferflocken
  • 240 ml Pflanzendrink, Milch oder Wasser

Die Zubereitung:

  1. Die reifen Bananen mithilfe einer Gabel zermusen und zusammen mit den Haferflocken sowie dem Pflanzendrink verrühren. Anschließend mit einem Pürierstab zu einem homogenen Teig mixen. Wer keinen Pürierstab zu Hause hat, lässt diesen Schritt einfach Weg.
  2. Den 3-Zutaten-Waffelteig rund fünf Minuten beiseitestellen, damit sich dieser setzen kann. In der Zwischenzeit das Waffeleisen gut vorheizen.
  3. Jetzt nacheinander jeweils 2 EL Waffelteig in das heiße Eisen geben und in rund drei Minuten goldbraun fertig backen.

Tipp: Wer mag, kann die Waffeln vor dem Essen noch mit Puderzucker, Ahornsirup, Nussmus oder Marmelade aus dem Vorrat bestreichen. Ein Drittel der verwendeten Haferflocken kann außerdem durch gemahlene Nüssen ausgetauscht werden – das sorgt für ein kernigeres Aroma.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche