Zwei Rezepte: Pfannkuchen ohne Milch

Fluffige Pfannkuchen sind schnell gemacht. Man braucht nur wenige Zutaten und sie gelingen auch ohne Milch, wenn der Vorrat gerade aufgebraucht ist. GALA verrät zwei einfache Rezepte für Pfannkuchen ohne Milch.

Pfannkuchen ohne Milch

Wen die Lust auf frisch gebackene Pfannkuchen überkommt, aber keine Milch zu Hause hat, muss nicht verzweifeln: Denn die fluffigen Rundlinge gelingen auch ganz ohne Milch. Es gibt viele Pfannkuchen-Rezepte ohne Milch, die ebenso gut schmecken und als Variation auf dem Frühstückstisch landen können.

Pfannkuchen ohne Milch – geht das?

Bei Pfannkuchen ohne Milch sollte man bedenken, dass dem Teig etwas Flüssigkeit fehlen könnte und er deshalb zu fest wird. Denn Milch hat die Eigenschaft, den Pfannkuchenteig schön cremig und nach dem Ausbacken fluffig werden zu lassen. Das ist jedoch überhaupt kein Problem, wenn man darauf achtet, den milchlosen Pfannkuchen anderweitig mit Flüssigkeit zu versorgen. Die zwei folgenden Rezepte zeigen, wie das ganz einfach geht.

Zwei leckere Rezepte

So gelingen Pfannkuchen auch ohne Mehl

Pfannkuchen
Pfannkuchen können auch ohne Mehl schnell und einfach zubereitet werden.
©Gala

Rezept 1: Quark-Pfannkuchen ohne Milch

Die Zutaten für 6 Pfannkuchen:

  • 5 Eier
  • 180 g Quark
  • 100 ml Wasser
  • 100 g Mehl
  • 1 Prise Salz

Die Zubereitung:

  1. Die Eier mit dem Handrührgerät in einer Schüssel schaumig schlagen.
  2. Quark und Wasser hinzugeben und ebenfalls unterrühren. Jetzt Mehl und Salz hinzugeben und für rund 15 Minuten beiseitestellen.
  3. Eine beschichtete Pfanne ohne Fett erhitzen und die Pfannkuchen ohne Milch darin nacheinander goldbraun fertigbacken. Wenn sich an der Oberfläche der Pfannkuchen kleine Bläschen zeigen, sind sie bereit zum Wenden.

Rezept 2: Sprudel-Pfannkuchen ohne Milch

Die Zutaten für 6 Pfannkuchen:

  • 200 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Ahornsirup
  • 150 ml Wasser mit Kohlensäure
  • 2 Eier

Die Zubereitung:

  1. Das Mehl mit Salz, Ahornsirup und Wasser in eine große Schüssel geben und mit dem Handrührgerät zu einem glatten Teig verrühren.
  2. Jetzt die Eier schaumig schlagen und unter den Pfannkuchenteig ohne Milch heben.
  3. Eine beschichtete Pfanne ohne Fett erhitzen und die Pfannkuchen nacheinander goldbraun fertigbacken. Sobald sich Bläschen an der Oberseite des Pfannkuchens bilden, können sie gewendet werden.

Toppings + Tipps für Pfannkuchen

Die Basisrezepte für Pfannkuchen ohne Milch können je nach Lust und Laune verfeinert werden. Super eignet sich Apfelmus oder frisches Obst. Äpfel und Birnen können in kleinen Stücken entweder mit in den Teig gegeben und mit ihm ausgebacken oder einfach frisch dazu gegessen werden. Das liefert dem Teig etwas Flüssigkeit und dem Körper eine Extraportion an Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen.

Auch Nüsse oder darauf hergestelltes Nussmus ist ein leckeres Topping für Pfannkuchen ohne Mehl und sorgt für eine cremige Konsistenz. Gekochte Gemüsereste wie Brokkoli, rote Beete oder Spinat können püriert ebenfalls zum Pfannkuchenteig ohne Milch gegeben werden. Das sorgt nicht nur für Feuchtigkeit und eine schöne Farbe der Küchlein, sondern auch für einen besonderen Geschmack.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche