VG-Wort Pixel

Das Original-Rezept Avocado-Toast à la Meghan Markle

Avocado-Toast à la Meghan Markle
Avocado-Toast à la Meghan Markle
© instagram.com/danielmartin/ / Getty Images
Freunde bezeichnen Meghan Markle als wahre "Avocado-Toast-Flüsterin". Sie scheint das perfekte Rezept für den gesunden Snack gefunden zu haben. Und das Beste: Man braucht nur fünf Zutaten!

Ihren Avocado-Toast liebt Herzogin Meghan so sehr, dass sie für ihn sogar eine britische Tradition bricht und die grüne Creme auf knusprigem Brot neben schwarzem Tee und Schokopralinen zum Afternoon Tea auftischt.

Ein Rezept, das die 38-Jährige bereits vor einigen Jahren perfektionierte und auf ihrem Lifestyle-Blog "The Tig" veröffentlichte. Dieser ist mittlerweile zwar deaktiviert, Meghans originales Avocado-Toast-Rezept haben aufmerksame Foodies aber dennoch gerettet und können von der einzigartigen Kombi nicht genug bekommen.

Meghan Markle: Die "Avocado-Toast-Flüsterin"

Als "The Smash" bezeichnet Meghan Markle ihr Avocado-Toast liebevoll. Er sei cremig, knusprig und salzig zugleich – eine perfekte Balance an Texturen und Geschmack: "Gutes muss nicht immer ausgefallen sein, sondern kann auch aus wenigen und einfachen Zutaten bestehen", schreibt der Foodie auf seinem Blog.

In den Genuss von Meghans Avocado-Toast deluxe kam jüngst ihr Freund und Make-up-Artist Daniel Martin. Nach einem gemeinsamen Afternoon Tea mit der Herzogin teilt er einen Schnappschuss, auf dem die Schnittchen auf Silbertellern der Königsfamilie zu sehen sind. Aus dem Schwärmen kommt Daniel Martin gar nicht mehr heraus: "Danke Meghan, dass du die beste Gastgeberin und Avocado-Toast-Flüsterin bist!" Hier folgt das Rezept für Meghans Avocado-Toast deluxe.

Rezept: Avocado-Toast mit Feta

Die Zutaten für 2 Avocado-Toasts à la Meghan Markle:

  • 2 Scheiben Vollkorntoast
  • 1 Avocado
  • 1 EL Feta
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 EL Kürbiskerne

Die Zubereitung:

  1. Die Vollkorntoasts goldbraun toasten.
  2. In der Zwischenzeit das Fruchtfleisch der Avocado zusammen mit dem Feta mithilfe einer Gabel zermusen. Zitronensaft einrühren. Je nach Belieben mit Pfeffer, Salz und Chiliflocken abschmecken.
  3. Das fertige Avocado-Mus auf die beiden Vollkorntoasts verteilen und je nach Belieben mit klein gehackten Kürbiskernen verfeinern.

Darum ist Avocado-Toast gesund

Avocados sind reich an gesunden und mehrfach ungesättigten Fettsäuren sowie Mineralien, Vitamin A und E. Sie entfalten im Körper ihre antioxidative Wirkung und beugen Zellschädigungen sowie Hautalterungen vor. Trotz ihres relativ hohen Fettgehalts unterstützen uns Avocados beim Abnehmen: Sie enthalten das Enzym Lipase, das dem Körper dabei hilft, vermehrt Fett abzubauen.

Die Kombination mit eiweißreichem Feta und Kürbiskernen sowie ballaststoffreichem Vollkorntoast hält außerdem lange satt, kurbelt die Verdauung an und lässt Heißhungerattacken gar nicht erst entstehen. Kein Wunder also, das Foodie Meghan ihren Avocado-Toast so sehr liebt und fast täglich verputzt.

Rezepte für jeden Tag finden Sie in der Rubrik „Was koche ich heute?“ von unserem Partner essen-und-trinken.de.

Verwendete Quellen:thetig.com, Instagram

Gala

Mehr zum Thema