Hackbaron BeefBar: Burger beim Baron

Obwohl die "Hackbaron BeefBar" in Hamburg-Altona ihrem Namen alle Ehre macht, kommen hier auch Vegetarier auf ihre Kosten 

In der "Hackbaron BeefBar" in Hamburg-Altona dreht sich alles um Burger und Fleischbällchen

Heute hat Veggie mal Pause! Mitten in Hamburg-Altona dreht sich alles um Burger und Fleischbällchen.

Im "Hackbaron" wird auf regionale Qualität gesetzt 

Der Gast lässt sich unter Lampen im Industrie-Look an großen Holztischen auf Hockern und Lederbänken nieder. In der offenen Küche brutzelt es, die Köche wenden Pattys und verfeinern alles mit hausgemachten Dressings und Dips. Die Philosophie lautet: regionale Qualität bis ins kleinste Detail. Hier trifft Freiland-Hack aus Norddeutschland auf marktfrisches Gemüse und täglich frisch gebackene Brioche- oder Körner-Brötchen. 

Tierisch süß

Eulenmuffins mit Oreokeksen

Tierisch süß: Eulenmuffins mit Oreokeksen
Überall ist das Trendmotiv Eule zu sehen. Aber kennen Sie auch schon diese tierisch-süße Variante zum backen? Das sind die leckeren Motiv-Muffins für alle großen und kleinen Eulenfans. Und wie man sie herstellt, verraten wir im Video.
©Gala

Auch Vegetarier werden glücklich 

Neben den Meatballs ist die Bud- Spencer-Pfanne ein Renner: Hack, Bohnen, Basmatireis, Paprika, Ajvar-Creme und Cayenne-Pfeffer sorgen für eine faustdicke Überraschung. Naja, gut, wir wollen ehrlich sein – auch Vegetarier werden hier glücklich: Die Salate, das Potato-Mash und Grilled Veggies sind ideal für die No-Meat-Klientel. Außerdem sind alle Burger auch als fleischlose oder Low-Carb-Variante erhältlich. 

Infos:

Adresse: "Hackbaron BeefBar", Große Bergstr. 247, Hamburg, hackbaron.de, Anzahl der Plätze: 22 drinnen, 40 draußen, Beste Zeit: Lunch und Dinner Bester Platz: Terrasse oder Fenstertresen, Spezialität: "Wrong Rabbit"-Hackbraten mit Spiegelei, Preisniveau:  Hauptspeisen von 7 bis 17 Euro 

Restaurant-Tipps

Die Hotspots der GALA-Redaktion

Paradies unter Palmen Auf zwei Etagen erwartet die Gäste des Soneva Jani Resorts ein à-la-Carte-Restaurant inklusive Bar mit Traumblick. Verschiedenste Krabbensorten werden frisch zubereitet und begeistern die ganze Familie. "The Crab Shack" im Soneva Jani, Malediven
Zutaten und Inspirationen holt sich das Bar-Team von Spezialisten aus dem Botanischen Garten in Göttingen 
Oh, là, là: Klassisches Holzmobiliar, mit dunkelgrünem Leder bezogene Separéebänke und schwarzweißer Steinboden – in der "Brasserie" im Hotel "Tortue" hält Frankreich Hof. Dank der offenen Küche kann man den Köchen direkt beim Finishen der Gerichte zuschauen und die Spezialität des Hauses genießen ...
Das absolute Highlight des in den denkmalgeschützten Stadthöfen in Hamburg befindlichen Restaurants: Die Meeresfrüchteplatte "Plateau de fruits de mer" (115 Euro für zwei Personen). Da kann man gut die Zeit vergessen! "Brasserie" im Hotel "Tortue", Stadthausbrücke 10, 20355 Hamburg/Deutschland

11

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche