Prinzessin Diana (†): Geheime Briefe verraten ihr Lieblingsgericht

Mehr als 20 Jahre nach ihrem tragischen Tod ist ein bislang unveröffentlichter Brief von Prinzessin Diana (†) aufgetaucht. Darin verrät die beliebte Britin ihr Lieblingsgericht - und das alles für einen guten Zweck.

Wer glaubt, er wüsste bereits alles über das wechselhafte und viel zu kurze Leben von Prinzessin Diana (†), der kann sich nun eines Besseren belehren lassen. Wie mehrere britische Medien übereinstimmend berichten, wurde jüngst ein bislang unveröffentlichter Brief der "Königin der Herzen" gefunden.

Stars beim Essen

Mahlzeit!

Bei Instagram präsentiert Ana Ivanović eine der Grundlagen ihres fitten Bodys: ein großes Tablett mit frischem Obst und Gemüse. "Ich glaube nicht an Diäten, sondern an eine qualitativ hochwertige Ernährung", kommentiert der Tennis-Star das Foto und macht damit seinen Standpunkt klar.
Erst im April 2020 brachte Marie Nasemann ihr Söhnchen zur Welt, dessen Name sie und ihr Lebensgefährte Sebastian Tiggess noch immer geheim halten. Jetzt feiert die Ex-"GNTM"-Kandidatin ihren ersten Muttertag, allerdings im Wochenbett. Und da Stillen kräftezehrend ist, gibt es eine Riesenportion Pasta.
Mandy Capristo genießt ihren Sonntag in vollen Zügen und gönnt sich eine Tasse Kaffee im Sonnenschein. Die mit Köstlichkeiten gefüllten Teller auf dem Gartentisch verputzt sie gemeinsam mit ihrer Familie – herrlich!
Thandie Newton sitzt in der Badewanne und isst

159

1981, nur wenige Wochen vor ihrer Hochzeit mit Prinz Charles, antwortete der Privatsekretär von Diana Spencer Anfang April auf einen Brief aus Südafrika. Der Hintergrund: Die Pflegeeinrichtung "Avil Elizabeth Home für geistig Behinderte" schrieb damals Dutzende Briefe an berühmte Personen mit der Bitte, für ein Kochbuch ihr Lieblingsrezept zu verraten. Angela Hopley, eine Angestellte der Pflegeeinrichtung in Johannesburg, initiierte das Projekt, um Gelder für das Pflegeheim zu sammeln. 

Prinzessin Diana liebte Borschtsch

Beinahe 40 Jahre später war es Pauline Barnes,  die bei einem Besuch im Pflegeheim die Briefe wiederfand. Sie bereiteten ihr laut "mirror.co.uk" so viel Freude, dass sie sie ihrem in London lebenden Sohn Michael zuschickte, welcher sie daraufhin der britischen Presse zur Verfügung stellte. Die überraschende Erkenntnis: Prinzessin Diana liebte das osteuropäische Gericht Borschtsch. Die bodenständige, dunkelrote Suppe ist ein beliebtes Gericht auf aller Welt und wird besonders oft in Russland und Polen serviert. Prinzessin Diana, so kann man dem Brief ihres Privatsekretärs entnehmen, mag ihren Borschtsch am liebsten mit "Rote Bete, Joghurt, Zwiebeln, Hühnerbrühe, Milch, Sauerrahm, Salz und Pfeffer". 

Borschtsch ist besonders in Osteuropa beliebt und erhält durch Rote Bete ihre kräfitge Farbe.

Neben Prinzessin Diana teilten auch Fürstin Gracia Patricia und Premierministerin Margaret Thatcher ihre Lieblingsrezepte mit Angela Hopley. Eine freundliche, wenn auch negative Antwort erhielt das Pflegeheim hingegen von Queen Mum. Sie dürfe "grundsätzlich keine Rezepte weitergeben, egal, wie nobel der Anlass" sein möge, verrät ein Brief ihrer Hofdame.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche