VG-Wort Pixel

Olivia Culpo Auf dieses Keto-Granola schwört sie

Olivia Culpo
© instagram.com/oliviaculpo/
Morgens gibt es für Olivia Culpo nur eine Frühstücksvariante: ihr geliebtes Keto-Granola. Woraus das genau besteht und wie gesund die Eiweiß-Mahlzeit wirklich ist, erklärt GALA.

Für Model Olivia Culpo hat eine ausgewogene Ernährung einen besonders hohen Stellenwert. Die 27-Jährige achtete auf ihren Body und gibt auf Instagram regelmäßig Eindrücke in ihren Fitness-Alltag.

Neben Shooting-Insights und Fashion-Tipps reihen sich auch immer wieder Food-Fotos, die zeigen, was alles auf dem Teller der ehemaligen Miss Universe landet. Eines ihrer Lieblingsessen präsentiert sie jetzt ihren Fans und liefert gleich das einfache Rezept mit: ein eiweißreiches und kohlenhydratarmes Keto-Granola.

Olivia Culpo: Darum frühstückt sie Keto-Granola

Das ketogene Frühstück des Foodies besteht überwiegend aus pflanzlichen und eiweißreichen Zutaten wie Nüssen und Samen. Kohlenhydrate kommen bei Olivia am Morgen nicht in die Schüssel – und das aus einem bestimmten Grund. Carbs blockieren die natürliche Fettverbrennung, während sie im Körper verstoffwechselt werden und machen nach dem Essen oft müde. Etwas, dass die 27-Jährige unbedingt vermeiden möchte.

Doch Kohlenhydrate sind nicht gleich Kohlenhydrate: Ihre Qualität spielt eine entscheidende Rolle. So liefern komplexe Kohlenhydrate aus Vollkorn deutlich mehr Mineral- und Ballaststoffe als es einfache Carbs aus herkömmlichem Mehl oder Zucker tun. Außerdem spenden komplexe Kohlenhydrate länger Energie und lassen den Blutzuckerspiegel nur langsam ansteigen. Als gesündere Alternativen zu hellen Marmeladenbrötchen oder Croissants mit Butter sind beide Varianten zu empfehlen.

Eiweiß-Frühstück: gut oder schlecht?

Eier, Quark, Nüsse – wer am Morgen auf Eiweiß setzt und es mit einer Handvoll Rohkost oder frischem Obst kombiniert, hat ein vollwertiges Frühstück auf dem Teller, das lange sättigt und den Blutzuckerspiegel konstant hält. Lästige Heißhungerattacken habe so keine Chance! Außerdem sind eiweißreiche Mahlzeiten leichter verdaulich als viele kohlenhydratreiche Frühstückvarianten und lassen einen nach dem Essen nicht in das bekannte "Food-Koma" stürzen.

Rezept: Keto-Granola à la Olivia Culpo

Die Zutaten:

  • 1 Cup Mandelblättchen
  • 1/4 Cup ungeschälte Mandeln
  • 1 Cup gehackte Pekannüsse
  • 1/2 Cup gehackte Walnüsse
  • 1/3 Cup Kürbiskerne
  • 1/3 Cup Sonnenblumenkerne
  • 1/3 Cup Sesam
  • 2 EL Hanfsamen
  • 1 Cup ungesüßte Kokoschips
  • 1/4 Cup Xucker
  • 2 TL Zimt
  • 1 TL Salz
  • 1/3 Cup geschmolzenes Kokosöl
  • 1 Eiweiß
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 1/4 Cup Mandelmehl
  • Honig nach Belieben
  • Salz nach Belieben

Die Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 150° Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. In einer großen Schüssel alle Nüsse, Samen, Kokoschips, Xucker, Zimt und Salz miteinander vermengen.
  3. In einer weiteren Schüssel das geschmolzene Kokosöl, Eiweiß und Vanilleextrakt miteinander verrühren. Die Masse über den Granola-Mix geben und zusammen mit dem Mandelmehl vermengen.
  4. Das Ganze auf das Backblech geben und verteilen.
  5. Im Ofen für rund 25 bis 30 Minuten goldbraun fertigbacken.
  6. Das Keto-Granola anschließend aus dem Ofen nehmen, mit etwas Honig beträufeln sowie gegebenenfalls mit einer Prise Salz nachwürzen und komplett abkühlen lassen.
  7. Das abgekühlte ketogene Granola vorsichtig kleinbrechen und kühl sowie trocken lagern.

Olivia Cuplo platziert ihr selbst gemachtes Keto-Granola zusätzlich auf Joghurt und verfeinert es mit zuckerarmen Beeren.

Was ist eine ketogene Diät?

Bei einer ketogenen Diät ernährt man sich extrem kohlenhydratarm und fettreich. Während des Fettabbaus entstehen Ketonkörper, die dem Gehirn nach der Umstellung in die Ketose vorrangig als Energiequelle dienen. Ein schneller Gewichtsverlust ist die Folge.

Der Speiseplan bei einer Keto-Diät ist vor allem eiweißreich und sieht viel Fleisch, Fisch, Milchprodukte, Eier, Nüsse und stärkearmes, grünes Gemüse vor. Getreideprodukte, Hülsenfrüchte, Obst und Fertigprodukte sind hingegen tabu. Proteine sind das A und O während einer ketogenen Diät, da so einem vermehrten Abbau der Muskelmasse entgegengewirkt wird. Kleine Kraftsporteinheiten sind außerdem sinnvoll, um die Muskeln gesund zu halten.

Ernährt man sich streng ketogen, kann es während der Anfangsphase zu Kopfschmerzen, Verdauungsproblemen und Schlafstörungen kommen. Langfristige Nebenwirkungen sind derzeit nicht wissenschaftlich belegt. Dennoch sollte vor dem Beginn einer streng ketogenen Kost Rücksprache mit dem Hausarzt gehalten werden.

Wichtiger Hinweis zu Diäten

Die hier erläuterten Diät-Methoden entsprechen keiner ausgewogenen und gesunden Ernährungsweise. Bitte achten Sie auf eine vollwertige Ernährung sowie eine ausgewogene Nährstoffzufuhr und halten Sie vor dem Beginn einer Diät Rücksprache mit Ihrem Hausarzt.

Gala

Mehr zum Thema