VG-Wort Pixel

Janin Ullmann "Man muss sich erstmal daran gewöhnen, allein zu sein"

Janin Ullmann und Kevin von Holt.
Janin Ullmann und Kevin von Holt.
© Eigenproduktion GuJ
Ist es einfacher, sich selbst nah zu sein, wenn man Single ist? Eine schwierige Frage für Janin Ullmann. Fest steht aber, dass sich die Moderatorin in den letzten Monaten nochmal neu erfunden hat.  

"Ich hatte zwei Beziehungen in meinem Leben, die beide sehr lange gehalten haben - schöner Weise!", blickt Moderatorin Janin Ullmann, 38, zurück. Insgesamt habe sie so 17 Jahre ihres Lebens mit einem anderen Menschen an ihrer Seite verbracht, davon auch viele mit Schauspieler Kostja Ullmann, 38. Gemeinsam haben sie vor eineinhalb Jahren ihre Trennung bekanntgegeben. In der Promikochshow "Ich koch was, was du nicht siehst", die wöchentlich auf dem Facebook-Kanal von GALA zu sehen ist, spricht die gebürtige Erfurterin über diese Veränderung.  

Janin Ullmann übers Alleinsein

"Man muss sich erstmal daran gewöhnen, allein zu sein", gibt sie im Gespräch mit Profikoch Kevin von Holt ehrlich zu, mit dem sie gemeinsam eine indonesische Zitronensuppe mit Hühnchen zubereitet. Während Alleinsein sie früher vielleicht noch eingeschüchtert hätte, wisse sie mittlerweile, dass es auch etwas sehr Schönes sein kann und die Möglichkeit bietet, sich neu zu erfinden.

Challenge accepted, denn für neue Abenteuer ist Janin Ullmann immer zu haben. In ihrem letzten Bali-Urlaub hat sie die Yoga-Matte für sich entdeckt, wie auch Profikoch Kevin von Holt unschwer bemerkt. Während er ihr zeigt, wie die indonesische Suppe zubereitet wird, gibt sie ihm die erste Yoga-Session in der Küche.

reb Gala

Mehr zum Thema