VG-Wort Pixel

Studien belegen die Vermutung Macht Sprudelwasser etwa dick?

Ist Mineralwasser schlecht für die Figur?
Ist Mineralwasser schlecht für die Figur?
© Getty Images
Wasser gilt eigentlich als super gesundes Erfrischungsgetränk ohne Kalorien. Doch wer gerne zu Wasser mit Kohlensäure greift, sollte aufpassen

Sprudelwasser macht einen Blubberbauch, so viel ist sicher. Doch wenn man einer neuen Studie Glauben schenken mag, hat das Erfrischungsgetränk noch einen anderen, fiesen Nachteil.

Macht Kohlensäure dick?

Bereits 2012 haben dänische Wissenschafter laut "welt.de" in einer Studie die These aufgestellt, dass Kohlendioxid zum Übergewicht der Bevölkerung beiträgt. Untersucht wurde dabei jedoch das atmosphärische CO2 in Zusammenhang mit dem Körpergewicht der Dänen in einem Zeitraum von 22 Jahren.

Mögliche Erklärung: Das Gas könnte ein Hormon namens Orexin beeinflussen, welches Aufmerksamkeit und Wachheit des Menschen steuert, gleichzeitig aber auch den Hunger fördert.

Sprudelwasser ist schlecht für die Figur

An der palästinensischen Universität Birzeit bei Ramallah wurde in einem Versuchsexperiment mit Ratten die unschöne Nebenwirkung von Kohlensäure bestätigt. Tiere, die mit Kohlensäure versetztes Wasser zu trinken bekamen, nahmen deutlich schneller an Körpermasse zu.

Am Beispiel von 20 Studenten wurde die Studie auch am Menschen angewandt und führte zu ähnlichen Ergebnissen. Ein Bericht der Universität erklärt den genauen Zusammenhang nochmal im Detail.

kst

Mehr zum Thema