Meghan Markle: Ihre liebsten Food-Spots in Toronto

Die besten Cafés und Restaurants der Stadt entdeckt Meghan Markle natürlich im Handumdrehen. Einige der Hotspots in seiner zweiten Heimat Toronto verriet der bekennende Foodie früher sogar seinen Fans.

Rund sechs Jahre lebte Meghan Markle im kanadischen Toronto, wo sie für die Serie "Suits" als Rachel Zane vor der Kamera stand. Die Drehpausen nutzte die ehemalige Schauspielerin, um sich ihrer anderen großen Leidenschaft zu widmen: gutem Essen. Als bekennender Foodie erspähte Meghan schnell die besten Restaurants und schönsten Cafés der Stadt und teilte ihre liebsten kulinarischen Hotspots mit ihren zahlreichen Instagram-Followern.

Erst für ihre große Liebe Prinz Harry verließ sie die kanadische Stadt und zog mit ihm ins Frogmore Cottage nach Windsor. Gut möglich, dass die jetzige Herzogin von Sussex bald wieder regelmäßig in den Genuss von Torontos Food-Szene kommt: Denn nach ihrem Rücktritt als Senior-Royal werden die Gerüchte um einen gemeinsamen Umzug der kleinen Familie rund um Prinz Harry und Sohn Archie Mountbatten-Windsor nach Kanada immer lauter – und welche Stadt könnte dafür besser infrage kommen als Toronto.

Meghan Markle: Das sind ihre Food-Hotspots in Toronto

Einer kulinarischen Reise nach Toronto steht mit diesen Tipps für Lunch, Dinner und süßen Sünden nichts mehr im Wege. Meghan Markle hat sie höchst selbst gesammelt und auf ihren Social-Media-Kanälen sowie ihrem mittlerweile deaktivierten Lifestyle-Blog "The Tig" mit ihren Fans geteilt.

FLOCK Rotisserie + Greens

"FLOCK Rotisserie + Greens": Für Meghan immer eine Dinner-Option

Kaum ein anderes Restaurant taggt Meghan während ihrer Zeit in Toronto häufiger auf Instagram als "FLOCK Rotisserie + Greens". Das Grillhaus ist bekannt für seine saftigen Bio-Hähnchen aus Freilandhaltung für rund 17 Euro, die im Menü zusammen mit nährstoffreichen Salaten gepaart werden – nicht nur etwas für Anhänger der Paleo-Diät. Pur gegrillt ist das Low-Carb-Gericht leicht verdaulich und besonders eiweißreich. In Kombination mit einem frischen, knackigen Salat liefert das Menü außerdem sättigende Ballaststoffe sowie Vitamine und Mineralstoffe – der perfekte Mix für Meghan und darum einer ihrer liebsten Food-Hotspots der Stadt.

Fresh Restaurants

In Toronto gehören sie zu den Vorreitern, was pflanzenbasierte Menüs anbelangt und natürlich sind sie auch Meghan Markle nicht entgangen: die "Fresh Restaurants". Seit 1999 bietet der Food-Hotspot rohe und kaltgepresste Bio-Säfte sowie hausgemachte, vegane Burger, Tacos und Wraps an. Ein Konzept, das mittlerweile nicht nur den Kanadiern schmeckt, sondern auch in Los Angeles hohe Wellen schlägt. Neben den vielen innovativen Gerichten auf der Speisekarte hat es Meghan vor allem ein Starter angetan: superknusprige Quinoa-Zwiebelringe für rund 5 Euro. Gedippt in Saucen wie Chipotle Mayo, Jalapeño Crema, Miso Gravy oder Erdnusssauce sollen sie einfach unwiderstehlich sein.

My Favourite Ice Cream Shop

Meghan Markle hat ihren liebsten Eisladen in Toronto gefunden

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum Unabhängigkeitstag der USA, am 4. Juli 2014, gönnt sich Meghan Markle ein Eiscreme-Triple in den Farben der Flagge der Vereinigten Staaten von Amerika und schreibt auf Instagram: "Einen fröhlichen Unabhängigkeitstag! Ein Prosit auf all die guten Dinge im Leben – inklusive roter, weißer und blauer Eiscreme."

Der Name der Eisdiele ihres Vertrauens in Toronto könnte mit "My Favourite Ice Cream Shop" auch passender nicht sein. Seit rund 25 Jahren verkauft der Familienbetrieb jede Menge Klassiker wie Cookie Dough oder etwas außergewöhnlichere Eissorten wie Bubblegum, Kiwi oder Birne-Ingwer. Für Meghan zählt diese kleine Eisdiele zu den absoluten Geheimtipps in Toronto und lässt ihr Food-Herz höherschlagen.

Verwendete Quellen: Instagram, Flare

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche