Matthias Schweighöfer, Juliane Eller + Joko: Über Weine, Rum Cola und ihre enge Freundschaft

Zusammen mit Winzerin Juliane Eller brachten Matthias Schweighöfer und Joko Winterscheidt ihre eigene Weinlinie "III Freunde Weine" heraus. Kein Zufall, denn die enge Männerfreundschaft der beiden war immer mit Wein verbunden, wie sie GALA verraten.

Matthias Schweighöfer, Juliane Eller und Joko Winterscheidt trinken "III Freunde Weine"

Gute Gelegenheiten für Wein gibt es viele. Joko Winterscheidt genießt seinen Grauburgunder am liebsten in guter Gesellschaft – etwa mit seinem langjährigen Freund Matthias Schweighöfer und Winzerin Juliane Eller. Gemeinsam bringt das Trio seine "III Freunde Weine" auf den Markt: einen Grauburgunder, einen Rosé und einen Riesling.

In diesem Jahr gibt es erstmals sogar jeweils einen neuen Jahrgang. Grund genug, das zu feiern! GALA traf Joko, Juliane Eller und Matthias Schweighöfer zum Interview und es wurde schnell klar, wie sehr sie ihre eigenen Weine lieben – so sehr, dass einer der drei eine Flasche der "III Freunde Weine" sogar schon mit ins Restaurant nahm, um sicherzustellen, vom dortigen Angebot nicht enttäuscht zu werden.

Joko Winterscheidt, Juliane Eller + Matthias Schweighöfer im GALA-Interview

GALA: Joko, warst du schon immer ein Weinkenner?

Joko Winterscheidt: Matthias und ich haben in unserer engen und langjährigen Freundschaft ...

Matthias Schweighöfer: ... mit Rum Cola begonnen und sind bei Weißwein geendet (lacht).

Joko Winterscheidt: Ich habe früher viel Wein mit Matthias getrunken. Damals haben wir im gleichen Haus gewohnt. Die Momente, in denen wir gemeinsam etwas zu feiern hatten oder auch Mal die Schulter des anderen gebraucht haben, waren immer mit Wein verbunden. Da ist man dann immer zu dem jeweils anderen gegangen und hat eine Flasche Wein mitgebracht – das war die Basis von allem.

Juliane Eller: Die zwei sind bei einem sehr guten Level eingestiegen, ich war beeindruckt. Sie wussten genau, was ihnen schmeckt und was gut ist.

Joko Winterscheidt, Juliane Eller und Matthias Schweighöfer trinken "III Freunde Weine"

GALA: Und welche Sorte schmeckt euch?

Joko Winterscheidt: Ich finde immer, man sollte sich da – und das ist jetzt nicht die feinste Wortwahl, die ich treffe – aber man sollte sich nichts scheißen. Man sollte einfach keine Angst davor haben, zu sagen, was man schmeckt. Es nehmen sich immer so viele Leute zurück, weil sie Angst haben, sich zu blamieren. So wie es einem schmeckt, so schmeckt's einem eben und das sollte man beschreiben.

Dadurch, dass ich eine Expertin wie Juliane an meiner Seite habe, hat sich mein Geschmack weiterentwickelt.

Ich bin jetzt der größte Fan von Riesling: Er ist eine Herausforderung, weil die Art und Weise, wie er komponiert wird, etwas mehr braucht, als beispielsweise der Grauburgunder.

Juliane Eller: Der Grauburgunder ist eben saftig und schmatzig – der hat einen guten Trinkfluss.

Matthias Schweighöfer: Unseren Grauburgunder trinke ich als Weißwein am liebsten. Ich habe bis jetzt auch noch keinen anderen Wein gefunden, der geschmacklich an diesen herankommt. Unser Grauburgunder hat beides: Eine gute Süße, ist aber trotzdem trocken. Wenn es zu holzig wird oder zu honighaft, bin ich schon wieder raus bei Weißwein – und beim Sauvignon habe ich mich übertrunken.

GALA: Schlimmer Erfahrungen mit Wein gehabt?

Matthias Schweighöfer: Es kommt auf den Tag an: Ich bin so verwöhnt durch unseren Wein – das ist kein Witz – dass, wenn ich dann einen Weißwein trinke, der auch nur ein bisschen nach Holz und Honig schmeckt, ich echt enttäuscht bin. Deswegen trinke ich meistens einfach Rosé.

GALA: Wonach wählt ihr Weine im Restaurant aus?

Joko Winterscheidt: Ich schaue auf die Preise. Ich habe keine Lust, auf den Günstigsten, weil ich dann immer das Gefühl habe, da bekommt man nicht so ganz die Qualität, die man vielleicht erwartet. Ich nehme auch grundsätzlich nicht den Teuersten, weil ich mir denke, so viel Geld für einen Wein im Restaurant auszugeben, macht keinen Sinn. Ich schaue im mittleren Preissegment, ob ich die Gegend kenne, aus der der Wein kommt.

Matthias Schweighöfer: Bei mir ist die Weinauswahl im Restaurant relativ simpel: Ich schaue meistens nach einem Rosé. Ich habe so viele schlechte Erfahrungen mit Weißwein gemacht, das ist für mich echt schwierig.

Joko Winterscheidt: Hast du unseren Wein schon einmal mit ins Restaurant genommen?

Matthias Schweighöfer: Ja! Irgendwo hin habe ich ihn tatsächlich schon mitgenommen.

GALA: In eurer Pressemitteilung zu "III Freunde Weine" steht, dass gute Freundschaften unkompliziert sind und vom Jahr zu Jahr reifen – inwiefern hat sich eure Freundschaft in den letzten Jahren verändert?

Matthias Schweighöfer: Freundschaften werden im Alter meist komplizierter. Darüber habe ich tatsächlich auch heute Morgen nachgedacht. Es ist irgendwie lustig, dass das bei uns so gut klappt, obwohl wir so verteilt sind.

Unkomplizierte Freundschaften sind das größte Ziel.

Joko Winterscheidt: Eine, für mich, ganz logische Verlängerung der Freundschaftsebene von Matthias und mir liegt in diesem Weinprojekt, das wir gemeinsam mit Juliane haben. Darum heißt unser Wein auch "III Freunde". Aus dem Versprechen, das wir damals auf die Flaschen gedruckt haben, ist Wahrheit geworden.

Verwendete Quellen: eigenes Interview, III Freunde Weine, Instagram

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche