VG-Wort Pixel

Linguine alle Vongole Einmal Meer, bitte!

Linguine alle Vongole
Linguine alle Vongole
© Christian Verlag/Alicia Taylor
Mit Frutti di Mare geht es ab nach Bella Italia

Zutaten für 6 Personen: 1 kg Venusmuscheln, Meersalz, 500 g Tagliolini oder Linguine, 80 ml Olivenöl plus etwas zum Beträufeln, 2 Knoblauchzehen, in dünne Scheiben geschnitten, 2 rote Chili, gehackt, ½ Bund glatte Petersilie, gehackt, abgeriebene Schale von ½ unbehandelten Zitrone

Kochbuch Apulien
Auf in den Absatz des Stiefels! Dank des hübschen Buches von Luca Lorusso und Vivienne Polak geht das jetzt auch ohne Flugticket. Klassiker wie Burrata, Carciofi Ripieni und Insalata di Polpo sorgen für echte Urlaubstimmung am Gaumen. ("Apulien", Christian Verlag, 256 S., 29,99 Euro)
© Christian Verlag/Alicia Taylor

1. Die Muscheln nacheinander so in eine große Schüssel werfen, dass sie auf dem Boden auftreffen. Dadurch löst sich noch vorhandener Sand. Leicht geöffnete Muscheln, die nach dem Aufprall nicht reagieren, bitte entsorgen. Lebende Muscheln schließen sich wieder.

2. Muscheln in eine saubere Schüssel mit Wasser und einer Prise Salz legen. Sie müssen vom Wasser bedeckt sein. Die Muscheln müssen zum vollständigen Entfernen des Sandes mehrere Male gespült werden. Wasser also mehrmals wechseln.

3. Die Venusmuscheln in einem großen Topf mit etwa einer Kelle kaltem Wasser bedecken, dann 3–4 Min. bei hoher Temperatur kochen, bis sie sich öffnen. Die Brühe durch ein feines Sieb abseihen und in einer Schüssel zusammen mit den geöffneten Muscheln beiseitestellen. Geschlossene Muscheln wegwerfen.

4. Nudeln in kochendem Salzwasser bissfest garen, abgießen. Etwas Pastawasser für Soße aufbewahren. Das Olivenöl in großem Topf bei geringer Temperatur erhitzen, Knoblauch und die Hälfte der Chili hinzufügen, ein paar Min. anschwitzen. Muscheln mit Hälfte der Petersilie und Muschelbrühe hinzufügen. Bei mittlerer Temperatur 5 Min. köcheln lassen, dabei die Pfanne ab und zu schütteln. Restliche Petersilie und Chili hinzugeben, alles in eine große Schüssel füllen.

5. Abgeriebene Zitronenschale über Pasta streuen, mit Olivenöl beträufeln, etwas schwarzen Pfeffer darübermahlen und servieren.

Christian Verlag

Mehr zum Thema