Kräuter + Gewürze: Kleine Helfer fürs Gehirn

Gewürze und Kräuter verleihen nicht nur unseren Speisen eine besondere Note, sie können auch die Hirnfunktion positiv beeinflussen

Kräutergarten

Wer dachte, Kräuter und Gewürze seien im Küchenregal bestens aufgehoben und allenfalls zum Verfeinern von Speisen zu gebrauchen, täuscht sich gewaltig. Die kleinen Pflanzen aus der Natur sind wahre Wundermittel, wenn es um die Leistung unseres Gehirnes geht.

Kurkuma

Dank des antioxidativen Kurkumin ist das Ingwergewächs ein echter Muntermacher. Kurkuma hält unser Gehirn fit, indem es Plaqueablagerungen reduziert und so die Entstehung bzw. das Voranschreiten von Alzheimer reduziert. Zudem soll Kurkuma das Gedächtnis verbessern, noch dazu wird ihm eine antidepressive Wirkung zugeschrieben.

Zimt

Schon der wohltuende Geruch von Zimt wirkt sich positiv auf unsere Hirnaktivität aus. Die Aufmerksamkeit steigt, die visuell-motorische Verarbeitung wird schneller. Obendrein kann Zimt einer Alzheimererkrankung vorbeugen und unterstützt die Energiegewinnung aus aufgenommenen Kohlenhydraten.

Gewürznelken

Wer Schwierigkeiten beim Lernen oder mit dem Gedächtnis hat, sollte zu Gewürznelken greifen. Ihre antioxidative Fähigkeit verringert oxidativen Stress und schützt Körper und Geist. Auch die zellulare Gesundheit wird positiv beeinflusst, da die Phenolverbindungen in Gewürznelken die Giftstoffausschwemmung im Körper unterstützen.

Thymian

Die reichhaltigen Öle, die im Thymian enthalten sind, wirken sich besonders positiv auf unser Gehirn aus. Omega-3-Fettsäuren schützen vor altersbedingten, kognitiven Störungen und verbessern Funktion und Entwicklung der Gehirnzellen.

Schwarzer Pfeffer

Pfeffergewächse wie unter anderem der haushaltsübliche schwarze Pfeffer enthalten Piperin, welches im Gehirn das Beta-Endorphin erhöht und die kognitive Funktion erhöht. Weiterhin wird die Stimmung durch Beta-Endorphine verbessert und ein Entspannungsgefühl gefördert.

Oregano

Oregano funktioniert wie ein Abwehrschild gegen freie Radikale und schützt mit seinen vielen Antioxidantien Körper und Gehirn. Zudem wirkt Oregano eine angstmindernde und Konzentrationssteigernde Wirkung nachgesagt.

Rosmarin

Stars + ihr Essen

Das kommt bei Stars auf den Tisch

Kräuter + Gewürze: Edles Abendbrot: Gwyneth Paltrow schwärmt von den "vielleicht besten Austern meines Lebens" - mit verschiedenen Würzsoßen und Brot.
Kräuter + Gewürze: Supermodel Gisele Bundchen kann sich bei ihrem Besuch in Korea für die heimische Küche begeistern. Klar, es gibt ja viel Grünes und viel wenig Gekochtes, echtes Modelterrain also.
Kräuter + Gewürze: Das bekommen die Kinder von Schauspielerin Kimberly van der Beek zum Abendessen: Basmatireis mit schwarzen Sesamsamen, gekochte Karotten und Barbecue-Hähnchen. Lecker!
Kräuter + Gewürze: Cathy Hummels schwärmt von ihrem gesunden selbst gekochten Curry - "man ist, was man isst."

15

Die im Rosmarin enthaltene Carnosolsäure senkt das Risiko von Zellschäden im Gehirn, neurogenerativen Erkrankungen und Schlaganfällen. Rosmarin gilt als entzündungshemmend, regt die Durchblutun an und fördert das Nervenwachstum.

Ernährung + Diät

Vegan, aber sexy!

TV-Liebling Lea Michele ("Glee") hat tierischen Produkten ebenfalls abgeschworen.
"Die Leute denken, ich esse nur Gras", scherzt die Schauspielerin gegenüber "nydailynews.com". Dass das Gegenteil der Fall ist, zeigt sie ihren Fans gerne mit leckeren Gerichten auf Instagram. Diesmal die Zutaten für einen Wrap.
Model Cathy Fischer verzichtet zu einem großen Teil komplett auf tierische Produkte, wie sie auf Instagram verrät. "Ich lebe nicht komplett vegan, aber man kann sehr lecker ohne Fleisch kochen und außerdem hält es auch noch fit", schreibt sie.
"Gesunde Ernährung steht bei mir ganz oben auf der Liste, denn der Spruch 'man ist, was man isst' ist meiner Meinung nach mehr als wahr. Deshalb wird im Hause Fischer immer gesund, frisch und überwiegend vegan gekocht", so Cathy weiter.

16

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche