Kochen wie die Stars: Scharf auf Eva

¡Hola, Mexico! "Desperate Housewives"-Star Eva Longoria hat ihr erstes Kochbuch ganz im Zeichen ihrer mexikanisch-texanischen Kindheit verfasst. Viele Reisen rund um den Globus und Besuche in Gourmet-Tempeln verfeinerten die leckeren, gesunden und erstaunlich einfachen Rezepte der Latina

Eva Longoria Kochbuch

Gabrielle Solis, Heldin meiner Teenager-Jahre! Bildschön, verführerisch und leidenschaftlich - so war die Serienfigur, die Eva Longoria acht Jahre lang darstellte. Eine Latina wie sie im Buche steht, dabei aber immer grazil und charmant. Selbst als Gaby in der vierten und fünften Staffel Mutter wurde, ihr Ehemann erblindete und sie gut und gerne zehn Kilo zunahm - ihrer Schönheit tat dies keinen Abbruch. Umso begeisterter war ich nach Ende der "Desperate Housewives"-Dreharbeiten, dass Eva Longoria auch im wahren Leben ein wenig an Gewicht zulegte. Schuld daran ist ihre Leidenschaft für gutes Essen und dessen entspannte, gesellige Zubereitung.

Wie ich nun im Selbstversuch feststellen durfte, sind Evas Rezepte ebenso unwiderstehlich wie ihre bekannteste Rolle. Das erste Kochbuch der Schauspielerin gibt es bislang leider nur in Englisch, doch sind die übersichtlichen Rezepte mit wenig Aufwand ganz einfach ins Deutsche zu übersetzen. "Eva's Kitchen. Cooking with love for family & friends" hält 100 leckere Gerichte von Appetizern, Suppen und Salaten über diverse Hauptgerichte mit Fisch und Fleisch bis hin zu sündhaften Desserts bereit - also ran an die Töpfe!

Leckeres Auflaufgericht

One Pot Pasta al forno

Leckeres Auflaufgericht: One Pot Pasta al forno
Mamma mia! Diese Pasta schmeckt genauso gut, wie sie aussieht.
©Gala

Schon im Klappentext wird von Eva Longorias Inspiration zu diesem Kochbuch gesprochen. Aufgewachsen ist die zierliche Schauspielerin auf einer Ranch in Texas, weshalb sie von klein auf daran gewöhnt war, dass frische und saisonale Produkte - meistens aus dem eigenen Anbau - auf dem Tisch landeten. Und so sollte es im Verlaufe meines Kochtests genau diese Einstellung werden, die die große Freude am Kochen garantierte. Langes Suchen in Bio-Super-Spezial-Märkten oder Feinkostläden konnte ich mir sparen, denn meist hatten der Gemüsehändler und mein Supermarkt um die Ecke alle Lebensmittel im Regal.

Mein Leben mit Eva beginnt. Kaum macht sich der Sommer langsam, aber stetig in Deutschland breit, wird mit großen Feierlichkeiten die Grillsaison eröffnet. Steak, Spieße oder Bratwurst - Grillen ist meistens gleichbedeutend mit Fleisch. Obwohl auch ich ein schönes Stück Fleisch nicht verschmähe, sehne ich mich oft nach geschmacklichen Alternativen und Beilagen. Ein echter Volltreffer ist da das "Pico de Gallo"-Rezept von Miss Longoria. Tomaten, Spitzpaprika, Zwiebeln, frischer Koriander und der Saft einer Limette werden zu einem frischen, leicht sauren Beilagensalat miteinander vermengt. Einfach, schnell und hält sich eingetuppert problemlos bis zu einer Woche.

Passt super zu Gegrilltem: leichter Nudelsalat mit Paprika, Zwiebeln und Kirschtomaten.

Wenn der Kühlschrank fast nur noch Gemüse umfasst, dann weiß ich: Hier ist eine Südländerin am Werk! Denn auch wenn das Kochbuch viele fleisch- und fischlastige Rezepte enthält, wird doch immer eine gesunde und kalorienarme Gemüsebeilage dazu empfohlen. Für mein persönliches Angrillen habe ich den "Rotini Pasta Salad" gemacht, einen einfachen Nudelsalat, der statt mit einer schweren, fettigen Mayonnaise (total deutsch!) nur durch viel Pfeffer und Chili sowie eine leichte Vinaigrette gewürzt wird. Tomaten und Paprika schmeckten angenehm frisch, und die großzügige Menge an Zwiebeln sorgte für die nötige Schärfe. Viele Dips und Saucen wie selbst gemachte Aioli, Buttermilch-Dressing oder Steak-Grillsauce können den Geschmack des Essens dann noch optimieren.

Als Beilage eine raffinierte Alternative zu normalen Nudeln: Limetten-Pasta, hier zum Beispiel mit Spaghettini.

Stars beim Essen

Mahlzeit!

Melissa von Faber-Castell und Victoria Swarovski genießen im Sommer 2019 die Sonnenseite des Lebens. Zumindest sieht dieses Instagram-Foto ganz danach aus. Es zeigt die beiden Freundinnen beim Lunch mit einem großen Teller Pasta vor sich. "So werden wir bikinifit", kommentiert Victoria den Schnappschuss scherzhaft. Ob sich die Strand-Schönheit tatsächlich täglich Spaghetti gönnt, bleibt ihr gut behütetes Geheimnis.
"Nur ein leichter deutscher Snack", postet Coco Rocha scherzend. Zur Zeit der Aufnahme befindet sich das kanadische Model in Berlin.
"So essen Jarochas (Frauen aus Veracruz) Shrimps", kommentiert Salma Hayek dieses Foto auf Instagram. Es zeigt die 52-jährige Schauspielerin vor einem Tisch, der besonders reich mit leicht verdaulicher Eiweißkost gedeckt ist: nämlich Shrimps, Lachs und ein paar frischen Zitronenscheiben – das Geheimnis ihres unfassbar guten Aussehens?
Farblich passend zur Guacamole vor ihr auf dem Tisch trägt Elsa Hosk ein grünes Jackett, als sie sich knusprige Tacos gönnt. Auf einem Tablett serviert, findet sich außerdem noch ein feuriger Salsa-Dip neben der grünen Variante. Das Beste: Die 30-Jährige muss sich nicht einmal die Finger schmutzig machen, sondern wird von ihrer Begleitung gefüttert – wie lieb!

336

Echtes Sättigungspotenzial bringen die Hauptgerichte à la Longoria mit. Als Beilage kochte ich für meinen Freund die "Limetten-Fettuccine" - am Abend ein echter Sattmacher. Ganz schnell mit etwas Rinderbrühe, Schmand, Butter sowie Schale und Saft von zwei Limetten zusammengerührt, schmecken die Nudeln superlecker und angenehm säuerlich. Überhaupt muss ich gestehen, dass mir besonders die Frische an den Gerichten der kleinen Latina sehr gut gefallen hat. Perfekt für warme Sommerabende und mal ganz anders als die vielen italienischen Öl-Gerichte.

Dank vieler Fotografien neige ich dazu, der superschlanken Eva ihre echte Leidenschaft fürs Kochen abzukaufen. Denn mal ehrlich: Wie wahrscheinlich ist es, dass Stars bei all dem Schlankheitswahn eine " Mexikanische Lasagne " kochen, es sich auf dem Sofa bequem machen und Filme schauen? Da ich schon im Vorfeld von der engen Bindung der Schauspielerin zu ihrer Familie - und hier insbesondere zu ihrer geistig behinderten Schwester Elizabeth - wusste, genoss ich ihre kleinen Anekdoten sehr. "Dad's Shrimp-Cocktail" lautet beispielsweise ein Rezept, und auf einem Bild dazu sieht man die 38-Jährige fröhlich mit ihrem Vater Zitronen schnippeln. Freunde bei einer Gartenparty, Mutter und Schwester gemeinsam am Herd und immer wieder Eva mit einem 200-Volt-Lächeln geben dem Buch Charme und uns einen schönen Einblick ins Familienalbum.

Die feurige, mexikanische Variante der klassischen Lasagne wird mit Tortillas, Sour Cream und Salsa-Sauce zubereitet.

Zu bereits genannter Lasagne ist übrigens zu sagen: Man, war die gut! Statt der italienischen Lasagneblätter werden hier Tortillas benutzt, die mit Hack, feuriger Salsasauce, Sour Cream und jeder Menge Chilischoten zu einem richtig tollen Abendessen wurden. Ganz anders, als man Lasagne eigentlich kennt, aber gerade deshalb eine wunderbare Abwechslung mit Power. Dazu ein eiskaltes Corona - und ich fühle mich, als säße ich auf Evas Ranch.

Zum Abschluss eines äußert gesunden und doch geschmacklich fantastischen Essens (welch seltene Kombination, oder?) sollte es für mich dann doch noch etwas Leichtes geben. Mit ein klein wenig Bedauern entschied ich mich gegen die "Double Chocolate Chunk Cookies" und für Erdbeeren in Balsamicoessig. Erdbeeren halbieren oder vierteln, in einem schönen Glas anrichten und mit Kirsch- oder Himbeer-Balsamicoessig übergießen. Wenn der Mix für ca. 30 Minuten im Kühlschrank stand, einfach noch mit einem kleinen Minzblättchen dekorieren und servieren. Denkbar einfach, aber auf die Kombination aus Beeren und Balsamicoessig wäre ich sicherlich nicht gekommen. Das werde ich auf jeden Fall häufiger machen!

Simpel, aber super lecker: Erdbeeren in Himbeer-Balsamicoessig.

Nach knapp einer Woche im kulinarischen Reich von Eva Longoria hat sich meine anfängliche Freude in pure Begeisterung verwandelt. Während meine Kollegin Sarah unter dem eisernen Regime der veganen Alicia Silverstone zu leiden hatte oder Iris Stunden damit verbrachte, seltenen Reissirup zu suchen, haben Eva und ich unsere Zeit mit viel Freude und Gelassenheit am Herd verbracht. Ihre Rezepte sind wirklich einfach umzusetzen, erfordern keine teuren oder schwer zu bekommenden Lebensmittel und schmecken dank viel Chili, Salsa und Limettensaft einfach super. Wenn man also dem alten Sprichwort "Du bist, was du isst" Glauben schenken darf, dann bin ich nun vor allem eines: echt scharf!

Eva Longoria: "Eva's Kitchen. Cooking with love for family & friends", 18,95 Euro, Clarkson Potter (über Amazon erhältlich)

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche