Studie zeigt: Heißer Kaffee ist gesünder als kalt gebrühter

Zeigen Sie Cold Brew Coffee die kalte Schulter, denn eine aktuelle Studie beweist: Heißer Kaffee ist viel gesünder! Was das für die Gesundheit und Koffeinjunkies bedeutet

Lucy Hale trinkt Kaffee

Kaffee zählt zu den beliebtesten Getränken der Deutschen und ist als energiegeladener Begleiter gern gesehen. Kein Wunder also, dass die Auswahl inzwischen von Filterkaffee bis hin zu Vanilla-Latte reicht und es unzählige Kaffee-Spezialitäten gibt, aus denen Koffeinjunkies wählen können.

Kaffee gilt längst als Lifestyle-Drink und nur allzu gern wird mit ihm herumexperimentiert. Ein absoluter Trend ist derzeit Cold Brew Coffee. Hierfür wird das Kaffeepulver mit kaltem Wasser aufgegossen und entfaltet sein Aroma durch die längere Ziehzeit. Doch sein vermeintlich überaus gesundes Image verdient der Cold Brew Coffee nicht, wie eine aktuelle Studie zeigt.

Sommerrezept

Tomaten-Tarte mit Ziegenkäse

Sommerrezept: Tomaten-Tarte mit Ziegenkäse
Die Tarte aus der französischen Küche passt perfekt in den Sommer. Vor allem in dieser leckeren Kombination mit Ziegenkäse und Tomate.
©Gala

Studie zeigt: Heißer Kaffee ist gesünder als kalt gebrühter

Wissenschaftler der Thomas Jefferson University in Philadelphia untersuchten in ihrer Studie die chemische Zusammensetzung und gesundheitlichen Benefits von Cold Brew Coffee – also kalt gebrühtem Kaffee – und solchem, der heiß aufgebrüht wurde.

Das überraschende Ergebnis: Der heiß aufgebrühte Kaffee wies im Gegensatz zum Cold Brew eine komplexere chemische Struktur auf und enthielt deutlich mehr Antioxidantien. Diese natürlichen Inhaltsstoffe schützen den Körper vor schädlichen Umwelteinflüssen und unterstützen ihn in seinem natürlichen Gleichgewicht. Weitere Studien bezüglich der Brühtemperatur und der Qualität des verwendeten Kaffees müssen an diese angeschlossen werden, um neue Erkenntnisse zu erhalten und Verhaltensweisen für den Alltag abzuleiten (zur Studie).

Darum ist Kaffee gesund

Kaffee ist von Natur aus kalorien- und fettfrei – wenn er nicht mit Milch, Sahne oder Sirup verfeinert wird, ist er ein guter Drink für alle gesundheitsbewussten Genießer. Noch dazu enthält Kaffee Kalium, Calcium, Magnesium und die bereits erwähnten Antioxidantien, die sich positiv auf den Körper auswirken.

Menschen, die unter Eisenmangel leiden, sollten Kaffee jedoch nur in Maßen genießen, denn er hemmt die Eisenaufnahme. Individuell abhängig ist auch die Wirkung des Koffeins im Körper. Um unnötige Nervosität zu vermeiden, aber dennoch vom wachmachenden Effekt profitieren zu können, sollten sich Kaffeetrinker langsam an die für sie perfekte Menge ihres Heißgetränks herantasten.

Heißgetränke

Ein Schluck Wärme

So kann der Herbst kommen: Im schicken Herbst-Outfit und einem heißen Kaffee in der Hand schlendert Katie Holmes die Fifth Avenue in New York entlang.
Jennifer Garner braucht erst noch einen guten Kaffee um richtig wach zu werden. Vorbildlich zeigt sich die Schauspielerin indem sie auf einen Wegwerf-Pappbecher verzichtet und stattdessen ihre eigene Tasse mitbringt.
Auch eine Power-Frau wie Amal Clooney braucht mal einen Koffein-Kick zwischendurch.
Über Instagram verrät Lena Meyer-Landrut ihre neue Sucht. Ist es Kaffee? Vielleicht eines der neumodischen, bunten Süßgetränke, die aus unerfindlichen Gründen aus einer Tasse getrunken werden müssen? Viel zu fancy für die ehemalige ESC-Gewinnerin, sie ist süchtig nach Kamillentee.

53

Verwendete Quellen: nature.com, dge.de, bzfe.de

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche