Herzogin Meghan: Ihre 6 Tipps für den perfekten Afternoon Tea

Von Avocado-Toast über Scones bis hin zum richtigen Tee: Herzogin Meghan weiß, wie man den perfekten Afternoon Tea genießt

Wenn der Big Ben um 15 Uhr läutet, versammeln sich die Londoner um ihren gemütlichsten Tisch und genießen ihren Afternoon Tea. Auch Herzogin Meghan ist ein großer Fan dieser britischen Tradition und servierte ihren Freunden zu diesem Anlass sogar ihr berühmtes Avoacdo-Toast!

Eine Gewohnheit, die sie nicht erst seit ihrem Herzoginnen-Dasein liebt: Bereits im Jahr 2015 verfasste der Foodie auf seinem mittlerweile deaktivierten Lifestyle-Blog "The Tig" einen Artikel zum Thema "perfekter Afternoon Tea". Hierfür interviewte sie extra die Tee-Sommelierin Kiley Holliday, die im New Yorker Teehaus "Bosie Tea Parlour" für aromatische Heißgetränke der besonderen Art sorgt und teilte anschließend ihre sechs Tipps für den perfekten Afternoon Tea.

Essen und Hygiene

Achtung: Wo in einem Restaurant Bakterien-Fallen lauern

Ekel Essen
Im Video sehen Sie drei ungeachtete Orte, an denen sich Bakterien befinden können.
©Gala

Was ist Afternoon Tea?

Der Afternoon Tea wird in Großbritannien traditionellerweise zwischen 15 und 17 Uhr zelebriert. Hierfür werden kleine Snacks wie Sandwiches, Scones und kleines Gebäck serviert – dazu gibt es schwarzen Tee mit einem Schuss Milch.

Seinen Ursprung soll der Afternoon Tea im Jahr 1840 haben, als sich Anna – Herzogin von Bedford und Hofdame von Königin Victoria – über ihren knurrenden Magen aufgrund der langen Wartezeit  zwischen Lunch und Dinner beschwerte. Man servierte der Lady fortan also eine Kanne Tee und leichte Snacks. Sie liebte diese neue Gewohnheit und lud schließlich auch ihre Freundinnen ein – der Beginn der Tradition des Afternoon Teas.

Afternoon Tea à la Meghan Markle

Herzogin Meghan: 6 Tipps für den perfekten Afternoon Tea

1. Lose Teeblätter verwenden

Die beste Qualität für sein Heißgetränk erhält man mit losen Teeblättern. Hier wird das gesamte Blatt nach der Ernte getrocknet und schonend weiterverarbeitet, sodass ein Großteil der wertvollen Inhaltsstoffe erhalten bleibt. Beim Aufbrühen des Tees entfalten die Blätter dann ihr volles Aroma.

Durch unterschiedliche Verarbeitungsmethoden entstehen dann Sorten wie schwarzer Tee, grüner Tee oder weißer Tee. Für den perfekten Afternoon Tea solle aber unbedingt die Teesorte gewählt werden, die einem persönlich am besten schmeckt, wie Tee-Sommelierin Kiley Holliday auf "The Tig" rät  – egal ob ein traditioneller English Breakfast oder ein sanfter weißer Tee.

Tea Time à la Meghan

Ihr Tee-Set ist ein Schnäppchen und noch zu haben!

Herzogin Meghan

2. Richtige Wassertemperatur beachten

"Haben Sie schon einmal eine Tasse Tee getrunken, die ihnen anschließend ein trockenes Mundgefühl verursachte? Das passiert, wenn das Teewasser zu heiß war", erklärt Holliday in dem Blog-Beitrag. Tees sollten ihr zufolge darum nie mit sprudelnd kochendem Wasser aufgegossen werden.

Für grüne Tees empfiehlt die Sommelierin eine Temperatur von rund 80 Grad Celsius – für schwarzen Tee sollte sie kurz vor dem Kochpunkt von 100 Grad Celsius liegen. So bleiben außerdem wertvolle Inhaltsstoffe wie Antioxidantien erhalten, die unter anderem für ihren Anti-Aging-Effekt bekannt sind.

3. Ziehzeit des Tees beachten

Diesen wichtigen Tipp für den perfekten Afternoon Tea teilt Herzogin Meghan ebenfalls auf ihrem Blog "The Tig": Man sollte unbedingt die individuelle Ziehzeit des Tees beachten. Nur so erhalte man den bestmöglichen Geschmack, wie Kiley Holliday erklärt.

Die Expertin empfiehlt eine Ziehzeit von zwei bis drei Minuten bei grünem Tee oder vier bis fünf Minuten bei schwarzem Tee. Meghans Tipp für einen intensiveren Geschmack: Anstatt den Tee länger ziehen zu lassen, sollten lieber mehr Teeblätter aufgebrüht werden.

4. Etagere richtig befüllen

Wer zu einem britischen Afternoon Tea einlädt, sollte unbedingt eine Etagere parat haben. Das weiß auch Herzogin Meghan und richtet ihre Etagere traditionellerweise in der Reihenfolge von unten herzhaft zu oben süß an. Anhänger des Afternoon Teas freuen sich dann auf Scones, Sandwiches und kleines Gebäck.

Während die Scones zusammen mit Clotted Cream – einer Art Frischkäse – und Himbeermarmelade gegessen werden, genießt man die mit Frischkäse und Gurke oder Räucherlachs, Ei und Mayonnaise belegten Sandwiches ohne die Brotrinde. Und noch etwas Besonderes findet seinen Weg zum Afternoon Tea: Meghans berühmtes Avocado-Toast!

Ihr Rezept hat nur 5 Zutaten

Avocado-Toast à la Meghan Markle

Avocado-Toast à la Meghan Markle

5. Food Pairing beachten

Beim Afternoon Tea kommt es auch auf die Kombination der Snacks und des Tees an, wie Herzogin Meghan auf ihrem Blog schreibt. Sommelierin Holliday empfiehlt zu scharfen Sandwiches einen starken Tee wie etwa der Sorte Oolong. English Breakfast eigne sich ihrer Meinung nach besonders gut zum süßen Geschmack von Himbeeren und Scones – grüner Tee solle vor allem zu Schokolade serviert werden.

6. Afternoon Tea in Ruhe genießen

Das beste am Afternoon Tea ist die kleine Auszeit, die man sich vom stressigen Alltag nimmt. Davon ist auch Herzogin Meghan überzeugt, wie sie auf "The Tig" schreibt: "Setzt euch hin, entspannt euch und genießt euren Tee!"

Fashion-Looks

Der Style von Meghan Markle

So bodenständig kann ein Royal aussehen! Bei ihrem ersten Auftritt nach dem "Megxit" im Downtown Eastside Women's Centre in Vancouver beweist Herzogin Meghan in Jeans und Strickpullover Bodenständigkeit.
Back to Business: Gehüllt in einen marineblauen Wollmantel von Massimo Dutti wird Herzogin Meghan in London gesichtet. Für den Besuch des National Theaters wählt sie einen schicken Business-Look, der an ihre vergangene "Suits"-Zeit erinnert. Zu einem blauen, weit aufgeknöpften Hemd, das sie in ihre schwarze Anzughose gesteckt hat, trägt die Herzogin elegante Pumps. Außerdem hat sie ihre langen Haare ganz ladylike zu einer Hochsteckfrisur zusammengebunden.
Prinz Harry und Herzogin Meghan sind zurück. In einem beigen Mantel und einer tollen Kombi aus braunem Satinrock von Massimo Dutti und braunem Rollkragenpullover zeigt sich eine strahlende Meghan bei ihrer Ankunft am Canada House in London. 
Dazu trägt sie ihr Haar offen. Selbst die Pumps sind farblich perfekt auf den Look abgestimmt - einzig die nackten Beine überraschen, herrschen in London doch noch winterliche Temperaturen. 

447

Verwendete Quellen: thetig.com

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche