Wie in alten Zeiten: Mittelalterliche Rahmfladen

Zwiebeln und Speck auf rustikalem Hefeteig. Dieser Rahmfladen schickt Sie auf eine kulinarische Zeitreise

Wie in alten Zeiten: Mittelalterliche Rahmfladen
Letztes Video wiederholen
Als nächstes Video folgt in 4 Sekunden:
Gesunde Alternative: Pizzaboden aus Blumenkohl

Gesunde Alternative

Pizzaboden aus Blumenkohl

28.07.2017

Dass man aus Hefeteig nicht nur Pizza machen kann, beweist dieses abwechslungsreiche Rezept. Und durch die Frühlingszwiebeln bekommen die Hefefladen eine knackig-frische Note.

Zutaten:

150 g Weizenmehl, 70 g Roggenmehl, 10 g Hefe, Lauchzwiebel(n), Speck (gewürfelt), Crème Fraîche, 1 1/2 TL Salz, 150 ml Wasser (lauwarm), Fett für das Blech

Zubereitung:

1. Zuerst den Hefeteig mit etwas Wasser und Mehl ansetzen.

2. In einer großen Schüssel das Weizen- und Roggenmehl mit Wasser und Salz vermischen und dann die Hefemischung dazukneten.

3. Den Teig ca. eine Stunde ruhen lassen und dann zu Fladen ausrollen.

4. Ein Backblech einfetten und die Fladen darauf platzieren. Die Fladen dann mit Crème Fraîche bestreichen und mit Speck belegen.

5. Bei 200°C Grad Ober-/Unterhitze 25-30 Minuten backen.

6. Mit Frühlingszwiebelringen bestreuen und servieren. 

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche