Süßkartoffel-Sumach-Suppe: Die heizt ein!

Geröstete Erdnüsse sorgen für einen Extra-Crunch bei diesem Seelenwärmer

Süßkartoffel-Sumach-Suppe

Süßkartoffel-Sumach-Suppe

Zutaten für 4 Personen:

Für die Suppe: 1 mittelgroße Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 1 rote Chilischote, 1 TL Sumach, 1⁄2 EL Kokosöl, 400 g Süßkartoffeln, 3–4 Strauchtomaten, 850 ml Hühner- oder Gemüsebrühe, 1 1⁄2 EL Granatapfelmark 

Für das Topping: 1 kleines Bund Koriander, 30 g geröstete und gesalzene Erdnüsse, Kerne von 1⁄2 Granatapfel, 2 Msp. Sumach, 1 Bio-Limette

Zubereitung:

Ob Avocado-Suppe mit Wasabi, Kokos-Limetten-Bouillon oder Breakfast Bowl – Foodstylistin und Bloggerin Kathryn Bruton hat gesunde Powersuppen entwickelt, die satt machen und fantastisch schmecken. ("Super-Suppen", Fackelträger Verlag, 160 S., 18 Euro)

Ob Avocado-Suppe mit Wasabi, Kokos-Limetten-Bouillon oder Breakfast Bowl – Foodstylistin und Bloggerin Kathryn Bruton hat gesunde Powersuppen entwickelt, die satt machen und fantastisch schmecken. ("Super-Suppen", Fackelträger Verlag, 160 S., 18 Euro)

1. Zunächst die Zwiebel und den Knoblauch schälen und grob hacken. Die Chilischote putzen und ebenfalls grob hacken. Danach Zwiebel, Knoblauch und Chili in einem großen Topf mit Sumach, Kokosöl und 1 EL Wasser ca. 5 Min. glasig-weich dünsten.

2. Süßkartoffeln schälen und in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Strauchtomaten grob hacken. Beides mit der Brühe zu der Zwiebel-Knoblauch-Chili-Mischung in den Topf geben. Aufkochen und mit geschlossenem Deckel ca. 20 Min. köcheln lassen, bis die Süßkartoffeln gar sind. Etwas abkühlen lassen, dann das Granatapfelmark zufügen. Glatt pürieren und abschmecken.

3. Für das Topping den Koriander waschen und trocken tupfen. Die Blättchen grob abzupfen. Erdnüsse grob hacken. Die Suppe mit ein paar schönen Korianderblättchen, Erdnüssen und Granatapfelkernen auf vier Suppentellern anrichten, mit dem Sumach bestreuen und schließlich jede Portion mit je einer Limettenspalte garnieren.


Mehr zum Thema

Star-News der Woche