Saltimbocca: Winterwraps

Garniert mit typischem Saisongemüse werden Fisch und Schinken zu einer Traumkombination bei Minusgraden

Forellen-Saltimbocca

Claudia Seifert und Sabine Hans präsentieren abwechslungsreiche Gerichte, die bei eisigen Temperaturen Herz und Magen wärmen - von Avocado-Creme bis Windbeutel. ("Wärmende Winterküche", AT Verlag, 160 S., 24,90 Euro)

Forellen-Saltimbocca

Zutaten für vier Personen

Für die karamellisierten Pastinaken: 600 g Pastinaken, geschält, längs halbiert, Salz, 30 g Zucker, 1 EL geklärte Butter

Für das Forellen-Saltimbocca: 8 Forellenfilets à 100 g, weißer Pfeffer aus der Mühle, 24 Salbeiblätter, 8 hauchdünne Scheiben Schinken, 1 EL geklärte Butter, 3 bis 4 EL Zitronensaft

1 Die Pastinaken in kochendem Salzwasser 15 Minuten garen. In einer beschichteten Pfanne Zucker und Butter erhitzen und karamellisieren. Die Pastinaken abgießen. Ausgiebig in der frischen Karamellbutter schwenken.

2 Die Forellenfilets mit Salz und Pfeffer würzen, mit je drei Salbeiblättern belegen und mit einer Scheibe Schinken umwickeln. Abschließend mit Holzspießchen fixieren.

3 Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Forellenfilets darin von jeder Seite vier Minuten sorgfältig anbraten.

servieren und mit frischem Zitronensaft beträufeln.

Tipp: Dazu passen Salzkartoffeln, die in Butter und gemahlenen Nüssen geschwenkt wurden.

Italienische Kochkunst

Saltimbocca alla Romana

Italienische Kochkunst: Saltimbocca alla Romana
Frischer Salbei aus dem Garten verleiht dem Saltimbocca eine besonders feine Note.
©Gala

Forellen-Saltimbocca mit Pastinaken

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche