Räucherlachs: Enthüllung

Der Clou bei diesem aromatischen Fischgericht ist die Zubereitung in Pergamentpapier

Räucherlachs

Räucherlachs mit Jakobsmuscheln und Feigen

Zutaten für vier bis sechs Personen

Eingewickelt, verschnürt und ab in den Ofen: In 100 Rezepten beweist die Wahlpariserin Sandra Mahut, wie perfekt Fisch, Fleisch, Gemüse und sogar himmlische Desserts im Pergament-Kokon gelingen. ("Eingepackt & sanft gegart", Christian Verlag, 192 S., 19,95 Euro)

1 EL Milch, 4 Scheiben Toastbrot, entrindet, 400 g weißfleischiges Fischfilet, wie Kabeljau aus dem Nordwestatlantik, 5 Stängel Schnitt lauch, 5 Stängel Kerbel, Salz und Pfeffer, 1 Messerspitze Fischgewürz, Olivenöl, 1 Zucchini, 200 g Jakobsmuschelnüsschen, 4 große Scheiben schottischer Räucherlachs, 4 Feigen, 5 Stängel Dill

1 Den Backofen auf 210 Grad vorheizen. Die Milch in eine kleine Schüssel geben, das Brot über der Schüssel zerkleinern und in der Milch weichen lassen. Die Fischfilets mit Schnittlauch und Kerbel in der Küchenmaschine pürieren. Das ausgedrückte Weißbrot dazugeben und mit Salz, Pfeffer und Fischgewürz würzen.

2 Ein Stück Pergamentpapier mit Olivenöl bepinseln. Die Zucchini in dünne Scheiben schneiden und in der Mitte des Papiers verteilen.

3 Zwei Lachsscheiben auf einem Küchenbrett so nebeneinanderlegen, dass sie sich etwas überlappen. Einen Streifen des Fischpürees in die Mitte geben und die Jakobsmuscheln hineindrücken. Den restlichen Räucherlachs darauflegen, das Ganze mit Küchengarn ficilieren und auf die Zucchini legen.

4 Die Feigen in dünne Scheiben schneiden und um den Fisch verteilen. Den grob gehackten Dill darüberstreuen, sparsam salzen und kräftig mit Pfeffer würzen. Das Papier an den Enden falten und verschließen, den Fisch 20 bis 25 Minuten im Backofen garen und sofort servieren.

Räucherlachs mit Jakobsmuscheln und Feigen

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche