Quiches mit Kohl und Gruyère: Würziger Winter

Herzhaft belegte Käse-Gemüse-Küchlein für kalte Tage

Quiches mit Kohl und Gruyère

Zutaten für 4 Portionen:

Für den Teig: 130 g Kürbiskerne, 110 g Haferflocken, 32 g Flohsamenschalen, 1 TL Backpulver, 2 TL Meersalz, 12 EL Olivenöl, 14 EL Mandelmilch, 200 g Buchweizenmehl, Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Für die Füllung: 6–8 große Rosenkohlstrunke, 2 Handvoll Grünkohl, 300 g Kartoffeln, 300 ml Sahne, 4 Eier, 1 TL Meersalz, 1 TL schwarzer Pfeffer, 80 g Gruyère

Zubereitung:

1. Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Für den Teig die Kürbiskerne und Haferflocken im Mixer zu grobem Mehl mahlen. Flohsamenschalen, Backpulver, Salz, Olivenöl und Mandelmilch zugeben und vermengen, bis alles gut verbunden ist.

2. Die Masse in eine Schüssel geben, nach und nach das Buchweizenmehl einarbeiten. 4 Quiche-Formen à 15 cm Durchmesser mit Öl einfetten und den Teig etwa 1 cm dick hineindrücken. Den Boden mit einer Gabel mehrfach einstechen, mit Backpapier bedecken und mit den Hülsenfrüchten bestreut im Ofen auf der unteren Schiene etwa 15 Min. blindbacken.

Bei Katharina Küllmer treffen Zutatenklassiker auf raffinierte Exoten. In über 100 Rezepten kocht sich die Bloggerin durch alle Jahreszeiten und serviert dabei vom Wildkräutersalat bis zum Blutorangenkuchen innovative Gerichte für die Alltags- und Feiertagsküche. ("Aromenfeuerwerk", EMF Verlag, 240 S., 29,99 Euro)

3. Inzwischen den Rosenkohl putzen und die Blätter ablösen. Grünkohl waschen, den Strunk entfernen und die Blätter in kleine Stücke zupfen. Die Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden. Das Gemüse auf dem vorgebackenen Teig verteilen, Backpapier mit Hülsenfrüchten vorher entfernen.

4. Sahne und Eier verquirlen und mit Meersalz und Pfeffer würzen. Die Quiches mit der Eier-Sahne übergießen und mit dem Gruyère bestreuen, dann im Ofen auf der mittleren Schiene etwa 30 Min. backen, bis die Oberfläche goldgelb ist. Heiß servieren!

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche