Pasta: Al Mare!

Diese Pasta entführt die Sinne ans Mittelmeer

Schwarze Bavette mit Venusmuscheln und Zucchini

Zutaten für sechs Personen

500 g Venusmuscheln, Vongole, 100 ml extra natives Olivenöl, etwas mehr zum Servieren, 135 g Zucchini, in 1 cm große Würfel geschnitten, feines Meersalz nach Geschmack, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer nach Geschmack, 600 g mit Sepia-Tinte eingefärbte Bavette-Nudeln, 1 kleine Knoblauchzehe, fein gehackt, 100 ml trockener Weißwein, 2 EL glatte Petersilie, fein gehackt

Wie in alten Zeiten

Mittelalterliche Rahmfladen

Wie in alten Zeiten: Mittelalterliche Rahmfladen
Dass man aus Hefeteig nicht nur Pizza machen kann, beweist dieses abwechslungsreiche Rezept. Und durch die Frühlingszwiebeln bekommen die Hefefladen eine knackig-frische Note.
©Gala

Nino Zoccali ist Koch und Restaurantchef. Er sitzt in einer Prüfungskommission für Olivenöle und ist Gründungsmitglied der Vereinigung italienischer Restaurants in Australien. Diese geballte

Kompetenz findet sich in jedem seiner Nudelrezepte – ein beeindruckendes Nachschlagewerk. ("Pasta", Collection Rolf Heyne, 225 S., 29,90 Euro)

1 Sind die Muscheln noch nicht gesäubert worden, legen Sie sie an einem kühlen Ort mehrere Stunden oder über Nacht in kaltem Wasser und Meersalz ein. Nur nicht in den Kühlschrank. Da werden sie zu kalt, schließen sich und können den Sand nicht abgeben. Pro Liter Wasser 30 g Salz verwenden. Anschließend die Muscheln abspülen, abtropfen lassen und beiseitestellen.

2 Die Hälfte des Öls in einer Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen, Zucchini hineingeben, kurz bevor das Öl zu rauchen beginnt. Die Zucchini unter ständigem Rühren anbraten, bis sie etwas Farbe bekommen, aber nicht anbrennen. Mit Salz und Pfeffer würzen und beiseitestellen. Die Nudeln in reichlich sprudelnd kochendem Salzwasser al dente kochen und durch ein Sieb abgießen.

3 Das restliche Öl etwa zwei bis drei Minuten, bevor die Nudeln gar sind, in einer großen Kasserolle so stark erhitzen, bis es raucht. Muscheln hineingeben. Darauf achten, dass sie wirklich gründlich abgetropft sind, da sonst das heiße Öl unangenehm spritzt. Knoblauch ebenfalls zugeben und nach 30 Sekunden mit dem Weißwein ablöschen. So lange garen, bis sich alle Muscheln geöffnet haben und der Alkohol verdunstet ist. So schmeckt die Soße nicht bitter. Topf für eine Minute beiseitestellen.

4 Die Nudeln abtropfen lassen und mit den Zucchini zu den Muscheln geben. Vorsichtig unterheben. Etwas Meersalz, schwarzen Pfeffer, etwas Olivenöl und die klein gehackte Petersilie untermischen und sofort servieren.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche