Kräuter-Pfannkuchen : Frühlingsrollen

Grüner Gruß aus der Küche mit Wildkräutern und geräuchertem Schafskäse

Kräuter-Pfannkuchen

Zutaten für 4 Portionen:

Für den Teig: 4 Eier, 80 ml Schlagsahne, 1 Prise Salz

Für die Füllung: 3 Frühlingszwiebeln, 200 g Spinat, 200 g Frühlingskräuter (z. B. Bärlauch, Giersch, Gundelrebe), 2 EL Butter plus Butter für die Form, Salz, Pfeffer, 50 ml Gemüsefond, 200 g geräucherter Schafskäse, 100 g Löwenzahn, 6 EL Apfelbalsamessig, 4 EL Olivenöl, evtl. Radieschen, Wildkräuter und Löwenzahnblüten zum Garnieren

Zubereitung:

1. Für den Teig Eier, Sahne und Salz mit einem Schneebesen glattrühren. Eine Schöpfkelle Teig in eine beschichtete Pfanne gießen und durch schnelles Drehen der Pfanne ganzflächig verteilen. Nach ca. 1 Min. mit einer Palette wenden und noch mal ca. 1 Min. backen. Mit dem restlichen Teig ebenso verfahren.

Der österreichische TV-Koch Richard Rauch und die Autorin Katharina Seiser zeigen anschaulich, wie man aus dem Besten, was der Frühling zu bieten hat, köstliche Gerichte zaubert. ("Die Jahreszeiten-Kochschule: Frühling", Brandstätter Verlag, 248 S., 34,90 Euro)

2. Für die Füllung Frühlingszwiebeln putzen und samt Grün fein schneiden. Dann Spinat und Kräuter waschen, trockenschleudern und grob schneiden. Butter in einem Topf aufschäumen. Frühlingszwiebeln darin anschwitzen, Kräuter zugeben und mit einem Schuss Wasser ablöschen. 1 – 2 Min. anschwitzen. Zwei Drittel vom zerbröselten Schafskäse dazugeben. Salzen und pfeffern, in eine Schüssel geben und auskühlen lassen.

3. Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Je 2 – 3 EL Füllung in die Mitte eines Pfannkuchens geben. Links und rechts einschlagen und einrollen. So weiter verfahren, bis die Füllung aufgebraucht ist. Eingerollte Pfannkuchen mit der Teignaht nach unten in eine gebutterte Auflaufform setzen. Gemüsefond in die Form gießen und die Pfannkuchen mit dem restlichen zerbröselten Käse bestreuen. Im Ofen ca. 20 Min. garen.

4. Löwenzahn mit Apfelbalsamessig und Olivenöl marinieren. Die Pfannkuchen auf Teller setzen. Mit mariniertem Löwenzahn und nach Belieben dünnen Radieschenscheiben, Löwenzahnblütenblättern und Wildkräutern garnieren.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche