Gebackene Gaudi: Focaccia-Brezen

Mediterrane Kräuter verleihen dem bayerischen Klassiker einen würzigen neuen Dreh 

Focaccia-Brezen

Zutaten für 6 Brezen: 

400 g Dinkelmehl Typ 630, ½ Hefewürfel, 1 Prise Zucker, 1 ½ TL Salz, 210 ml lauwarme Milch, 2 TL Olivenöl, 1 Bund Rosmarin, die Nadeln abgezupft und gehackt, 1 Bund Thymian, die Blätter abgezupft, 20 g getrocknete Tomaten, in Streifen geschnitten, 20 g schwarze Oliven ohne Stein, in Ringe geschnitten  

Zubereitung: 

1. Mehl in eine Schüssel sieben. In die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe, den Zucker und das Salz in der Milch auflösen, anschließend das Öl einrühren und die Mischung in die Mulde gießen. Den Vorteig 15 Min. gehen lassen. 

Von Mini-Brathendl-Pies über Zucchini-Reiberdatschi bis hin zu Bavarian Cheesecake – die Münchner Gastronomin Mo Gämmerler kombiniert typisch bayrische Schmankerl mit originellen Tapas-Ideen aus aller Welt. ("Bayrische Crossover-Tapas", blv Verlag, 128 S., 14,99 Euro) 

2. Alles mit den Knethaken der Küchenmaschine zu einem Teig verrühren, mit etwas Mehl bestäuben und abgedeckt ca. 1 Std. an einem warmen Ort gehen lassen. Rosmarin, Thymian, Tomaten und Oliven in den Teig ein-kneten. 6 Portionen à 80 g abteilen – es bleibt ein kleiner Rest übrig, diesen nach Belieben zu Semmeln formen. 

3. Mit bemehlten Händen die Teigportionen zu Brezen formen: jeweils einen Teigstrang rollen, der sich zu den Enden hin verjüngt. Den Teigstrang rund drehen, die beiden Enden kreuzweise übereinanderlegen und am bauchigen Teil leicht andrücken. 

4. Die Brezen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Das Blech mit Frischhaltefolie und einem Geschirrtuch bedecken und anschließend für 1 – 2 Std. bei ca. 5 Grad kühl stellen. Den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Brezen – und Semmeln – 25 Min. backen.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche