Gourmet: Schwedische Erfrischung: Gurkensuppe mit Joghurt-Granita

Gazpacho auf Skandinavisch: Diese gekühlte Suppe schmeckt nach hohem Norden

Schwedische Gurkensuppe mit Joghurt-Granita

Zutaten für vier Portionen:

TV-Köchin Rachel Khoo beweist, dass Schweden mehr drauf hat als Köttbullar. Von Glögg-Birne bis Wildschwein-Burrito kommt bei ihr die ganze Vielfalt des Nordens auf den Teller. ("Schweden in meiner Küche", DK Verlag, 304 S., 24,95 Euro)

  • 125 g Joghurt
  • 2 Knollen vorgegarte Rote Bete ca. 125 g
  • 900 g Salatgurke
  • 4 EL frisch gehackter Dill plus einige Stängel zum Garnieren
  • 4 EL Apfelessig
  •  Meersalz
  •  1 rohe Knolle Rote Bete zum Garnieren

Zubereitung

1. Für die Granita den Joghurt im Mixer mit den gegarten Roten Beten grob pürieren. In eine große, flache Gefrierbox füllen und 30 Min. einfrieren, danach durchrühren. Anschließend weitere 2–3 Std. einfrieren, bis die Masse fest ist.

2. Inzwischen Salatgurke klein hacken und im Mixer mit Dill glatt pürieren. Dann den Essig unterrühren. Mit Meersalz abschmecken und in den Kühlschrank stellen.

Tolle Knolle

Goldbraune Parmesan-Kartoffel-Wedges aus dem Backofen

Parmesan-Zitronen-Wedges
Diese Wedges sind so simpel herzustellen, dass sich ein Gang zum Fast-Food-Restaurant gar nicht mehr lohnt. Als Starter oder kleines Hauptgericht mit Salatbeilage und Dip lassen sich die kleinen Kartoffelspalten schnell und simpel im hauseigenen Backofen knusprig garen.
©Gala

3. Kurz vor dem Servieren die rohe Rote Bete schälen und in feine Juliennestreifen schneiden. Die Granita aus dem Gefrierfach nehmen und kräftig mit einer Gabel durchrühren. Die Suppe abschmecken und auf Schälchen verteilen.

4. Zum Schluss die Granita sowie die Rote-Bete-Julienne vorsichtig auf der Suppe anrichten und dann mit Dillstängeln garniert servieren.

Tipp: Dazu passt am besten ein eiskaltes Bier, z.B. ein schwedisches Carlsberg.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche