Couscous im Kürbis: Hut ab!

Zu Halloween garen wir kleine Kürbisse mit orientalisch-exotischer Füllung

Couscous im Kürbis

Zutaten für vier Personen: 4 kleine Hokkaido-Kürbisse, je ca. 350 g, 1 rote Paprikaschote, 1 kleine Zucchini, 2 Stangen Staudensellerie, 1–2 Knoblauchzehen, 200 g Kirschtomaten, 100 g Backpflaumen, 4 EL Pflanzenöl, 200 ml Gemüsebrühe, 150 g Instant-Couscous, 1 TL Sambal Oelek, 1/2 TL Kreuzkümmel, 2 TL Zitronensaft, Salz

Jetzt leuchten Sie wieder auf dem Feld und als Herbstdeko vor den Haustüren: Kürbisse haben Hochsaison. Was mit Hokkaido-, Butternuss- und Muskatkürbis alles möglich ist, zeigt das Büchlein mit über 25 schmackhaften Rezepten. ("Küchenglück mit Kürbis", Bassermann Inspiration, 64 S., 9,99 Euro)

1 Paprika, Zucchini und Sellerie waschen und putzen. Alles klein schneiden: die Paprika in 1 cm große Würfel, die Zucchini in 2 cm große Würfel, die Selleriestangen in 2 cm breite Stücke. Den Knoblauch schälen und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Tomaten und Pflaumen halbieren.

2 Den Deckel der Kürbisse anschneiden und die Kerne herauskratzen, am besten mit einem Löffel oder Kugelausstecher.

3 Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. In einer beschichteten Pfanne das Öl erhitzen. Paprika, Zucchini und Sellerie darin 2 Min. anbraten. Den Knoblauch zugeben und kurz mitbraten. Die Gemüsebrühe zugießen, aufkochen lassen und das Couscous einrühren. Dann den Herd ausschalten und das Couscous 5 Min. quellen lassen. Tomaten und Pflaumen untermengen, mit Gewürzen, Zitronensaft und Salz abschmecken.

4 Die Kürbisse mit der Gemüse-Couscous-Mischung füllen, den Deckel aufsetzen und 40 – 45 Min. im Backofen garen.

Tipp: Als Weinbegleitung passen ein gereifter Riesling oder ein Grauburgunder.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche