Gourmet: Maisbrot mit Parmesan und Kräutern

Dieser saftige Laib mit Käse und aromatischen Gewürzen ist warm serviert ein Fest für die Sinne.

Maisbrot mit Parmesan und Kräutern

ZUTATEN FÜR 1 BROT:
50 g kalte Butter, 225 g feines Maismehl, 140 g griffiges Weizenmehl Type 1050, 1 EL feiner Zucker, 2 TL Backpulver, 1 1⁄2 TL feines Salz, 350 ml Vollmilch, frisch gepresster Saft von 1⁄2 Zitrone, 2 Eier, 45 g frisch geriebener Parmesan oder Grana Padano, 2 EL frisches Basilikum, 2 EL glatte Petersilie, 1 EL Schwarzkümmelsamen.

Die britische Journalistin Caroline Eden hat am Schwarzen Meer eine faszinierende Kochkultur kennengelernt. Ihr Mitbringsel: Reisegeschichten und Rezepte aus Rumänien, Bulgarien und der Türkei. ("Schwarzes Meer", Prestel Verlag, 280 S., 30 Euro)

1.Den Ofen auf 220 Grad vorheizen und eine runde Backform mit etwas Butter einfetten. Maismehl, Weizenmehl, Zucker, Backpulver und Salz in einer großen Schüssel verrühren. Die Butter in kleine Stücke schneiden, dazugeben und alles mit den Fingern zu feinen Krümeln verreiben.

2. Milch, Zitronensaft und Eier in einer weiteren Schüssel verrühren, über die Mehl-Krümel gießen und mit den Knethaken des Rührgeräts zu einem Teig verarbeiten. Frische Kräuter hacken und mit Käse und Schwarzkümmelsamen unter den Teig mengen.

3. Teig in die vorbereitete Form füllen und ca. 35 Min. backen. Maisbrot aus dem Ofen nehmen und 10 Min. abkühlen lassen, dann aus der Form lösen. Maisbrot in Keile schneiden und diese großzügig mit Butter bestreichen.

Tipp: Das Maisbrot schmeckt warm am besten. Wenn es abgekühlt ist, kann man es für ein paar Minuten in den Ofen schieben, um es wieder aufzuwärmen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche