VG-Wort Pixel

Guide Michelin Neue Auswahl trotz Corona

In Deutschland gibt es jetzt 310 Sterne-Restaurants
In Deutschland gibt es jetzt 310 Sterne-Restaurants
© Aleksandrs Muiznieks/Shutterstock.com
Am 05. März hat Michelin seine Auswahl für den Guide Michelin Deutschland präsentiert. Hinzugekommen ist ein neues Drei-Sterne-Restaurant.

Auch 2021 hat der Guide Michelin seine neue Auswahl für hochkarätige Restaurants in Deutschland veröffentlicht. Insgesamt gibt es nun 310 Sterne-Restaurants - darunter eine neue Adresse mit drei Sternen, drei neue Zwei-Sterne-Restaurants und 25 frische Restaurants mit einem Stern.

Das sind die neuen Top-Restaurants

In der Spitzenkategorie hat sich zu neun anderen Häusern die "temporaire - Schwarzwaldstube" in Baiersbronn hinzugesellt. Ein Comeback: Die "Schwarzwaldstube" war Anfang 2020 durch ein Feuer zerstört worden. "Die Inhaber des Traditionshauses, Familie Finkbeiner, haben mit bewundernswertem Einsatz innerhalb kürzester Zeit ein neues vorübergehendes Zuhause für das Restaurant geschaffen", heißt es in einer Mitteilung.

In der Zwei-Sterne-Klasse, die 41 Restaurants umfasst, sind mit dem "Esplanade" in Saarbrücken, dem "Goldberg" in Fellbach und dem "Ösch Noir" in Donaueschingen drei Häuser hinzugestoßen. Letzteres wurde erst im vorangegangenen Jahr mit einem Stern ausgezeichnet. 25 Restaurants werden unterdessen neu mit einem Michelin Stern ausgezeichnet. Damit sind in der aktuellen Ausgabe 259 Ein-Sterne-Häuser enthalten. In Dortmund sind es gleich drei Adressen, die sich über einen Stern freuen dürfen: das "Iuma", "Grammons Restaurant" und "Der Schneider".

Das "Aska" in Regensburg wurde unterdessen als erste Sushi-Bar in Deutschland mit einem Stern bedacht. Bundesweiter Spitzenreiter unter den Städten ist Berlin. Alleine hier finden sich 25 Sterne-Häuser - eines mit drei Sternen, fünf mit zwei Sternen und 19 Restaurants mit einem Stern.

17 neue Bib Gourmand-Restaurants

Der Bib Gourmand empfiehlt Restaurants, in denen gute Küche nicht teuer sein muss. 2021 sind 17 neue Adressen hinzugekommen. Damit wächst die Zahl dieser Häuser auf 327. Auch die Menge der Restaurants mit "Günem Stern", der 2020 in Deutschland eingeführt wurde und unter anderem Nachhaltigkeit auszeichnet, steigt. Dank eines Zuwachses von 35 Häusern gibt es nun 53 entsprechende Adressen in Deutschland.

Gwendal Poullennec, internationaler Direktor des Guide Michelin, lobt den Einsatz der deutschen Häuser: "Die Gastronomie durchlebt aufgrund der Pandemie weiterhin außergewöhnlich schwierige Zeiten. Dennoch haben die Küchenchefs Mut und Einfallsreichtum bewiesen, um weiterhin für ihre Gäste da zu sein und an ihrem hohen kulinarischen Niveau festzuhalten." Er wolle "an alle Freunde der guten Küche appellieren, die Restaurants zu besuchen, sobald es wieder möglich" sei. Erhältlich ist der neue "Guide Michelin Deutschland 2021" ab dem 10. März.

SpotOnNews