VG-Wort Pixel

Glühwein selber machen Heißer Genuss wie auf dem Weihnachtsmarkt

Das traditionelle Heißgetränk in der Weihnachtszeit: Glühwein
Das traditionelle Heißgetränk in der Weihnachtszeit: Glühwein
© Shutterstock
In der Vorweihnachtszeit ist Glühwein ein willkommener Seelenwärmer. Das warme Getränk ist aber nicht nur auf dem Weihnachtsmarkt beliebt. Auch zu Hause können Sie den köstlichen Weihnachtsdrink im Nu zubereiten.

Glühwein gehört zur Weihnachtszeit wie die glanzvolle Lichterkette an den Christbaum. Wenn die süßen Orangenscheiben und aromatischer Zimt sich zum Wein in den Topf begeben und aus den wenigen Zutaten das traditionelle Heißgetränk wird, ist Genuss und besinnliche Stimmung garantiert.

Glühwein selber machen: Rotwein, Weißwein und Rosé-Wein eignen sich

Selbst gemachter Glühwein ist nicht nur leckerer, sondern oftmals qualitativ hochwertiger und sogar gesünder. Denn Sie selbst können entscheiden, wie viel Zucker sich zu Wein, Gewürzen und Orangenscheiben gesellen. Am besten eignen sich trockene Weinsorten, da das Heißgetränk noch zusätzlich mit Süße angereichert wird. Dabei können Sie frei entscheiden, ob sie einen weißen Glühwein, den klassischen roten oder gar einen Rosé-Glühwein zubereiten wollen. 

Achten Sie darauf, einen hochwertigen Bio-Wein zu wählen. Anstelle von Zucker kann Honig oder auch Agavendicksaft zum Süßen genommen werden. Hier gilt: Probieren Sie aus, was Ihnen am besten mundet. Bei einem feinen Rosé-Glühwein eignen sich auch Apfelscheiben anstelle der Orangen wunderbar als Garnitur. 

Glühwein selber machen: Die Zutaten

  • 2 Bio-Orangen
  • 3 Kapseln Kardamom
  • 2 Zimtstangen
  • 4 Gewürznelken
  • 30 g Zucker
  • 1 Flasche Bio-Wein

Glühwein selber machen: Die Zubereitung

  1. Die Schale von einer Orange fein abreiben und anschließend den Saft auspressen. Die übrige Orange in Scheiben schneiden.
  2. Kardamomkapseln mit einem Messerrücken andrücken und gemeinsam mit den Zimtstangen, Gewürznelken und Zucker in einen Topf geben.
  3. Orangenabrieb, Saft und die Orangenscheiben zu den Gewürzen geben. Mit dem Wein aufgießen.
  4. Den würzigen Wein bei niedriger Temperatur langsam erhitzen. Der Glühwein darf nicht kochen. Das Heißgetränk etwa eine Stunde einkochen lassen, damit die Gewürze ihr volles Aroma entfalten können. 
  5. Den Glühwein durch ein feines Sieb gießen und die Gewürze auffangen. In Tassen servieren und nach Belieben mit den Orangenscheiben garnieren.

Diese Gewürze gehören in den Glühwein

Mittlerweile gibt es fertige Glühwein-Gewürzmischungen im Supermarkt. Sie können jedoch mit frischen Zutaten selbst das Aroma wählen und so dem Getränk Ihre eigene Note verpassen. Zimt, Kardamom und Nelken sind die üblichen Gewürze für den traditionellen Glühwein. Tipp: Nehmen sie zusätzlich eine Vanilleschote, halbieren diese längs und fügen das ausgekratzte Vanillemark zum Wintergetränk hinzu.

Gala

Mehr zum Thema