Gesundheit und Ernährung: Super fühlen durch Superfood

Ob Power-Frühstück oder Smoothie-Bowl: Mit unseren leckeren Superfood-Rezepten kommen Sie fit durch den Tag. Die Gerichte sind nicht nur super gesund, sondern auch super lecker 

Sie wollen fit durch den Sommer kommen? Dann gibt es eine einfache Lösung, die auch noch total lecker ist: Superfoods.
Lebensmittel mit "Superkräften" sind aktuell total im Trend und gelten in Hollywood als die Geheimwaffe unter Stars und Models. Ob Kokos, Nüsse, Beeren oder Green Food - sie sind wahre Immun-Booster. Auch wenn körperliche Gesundheit mit vielen unterschiedlichen Faktoren zusammenhängt, können einige einfache Rezepte mit Superfoods die Abwehrkräfte stärken und die Leistungsfähigkeit steigern.
Die folgenden kommen außerdem mit dem ultimativen Genuss-Faktor:

Detox + Diät

Die Abnehm-Tricks der Stars

Meghan Markle gehört nicht zu den typischen "Diätlern". Fragwürdige Crash-Methoden liegen ihr überhaupt nicht. Dafür achtet sie auf eine ausgewogene Ernährung. Das Frühstück ist für sie dabei ausschlaggebend. Sie beginnt ihren Tag mit heißem Wasser und frischen Zitronen. Das kurbelt die Verdauung an. Auf dem Teller landen dazu viele Proteine - wie Eier - und gesunde Fette - wie Avocado und Lachs.
Die Cleanse-Kur von "Frank Juice" ist genau das Richtige für körperbewusste Menschen wie Lena Gercke. Die kaltgepressten Säfte helfen nicht nur beim Entschlacken, sondern liefern ebenfalls ausreichend Vitamine für Körper und Seele. Zusätzlich greift das Topmodel gerne einmal zu Gojibeeren. Diese sind durch ihren außergewöhnlich hohen Anteil an wichtigen Nährstoffen und Mineralien das absolute Superfood und ein perfekter Snack für Zwischendurch.
Heidi Klum hat sich für ihren Traumkörper an die "Master Cleanse"-Methode gewagt: Dabei wird dem Körper über Tage lediglich ein Saft, bestehend aus Zitronen, Wasser, Ahornsirup und Cayenne-Pfeffer zugeführt. Auch Kräutertees sind erlaubt. Damit wollen Stars nicht nur entgiften, sondern auch in kürzester Zeit extrem viel abnehmen.
Cindy Crawfords Schlüssel zur Supermodel-Figur sind nicht etwa Extrem-Diäten oder Detox-Kuren, sondern ein ausgetüfteltes Ernährungsprogramm mit vielen natürlichen Vitaminen. Auf ihrem Teller landen: Spinat und Zucchini zum Entschlacken, Chili zum Anregen ihres Stoffwechsels und Avocados als Lieferant für ungesättigte Fettsäuren - alles zu einem frischen Gericht zubereitet. Eines ihrer liebsten Standardspeisen: "Kale Salad" mit Lachs.

21

Smoothie-Bowl von cinnamonandberries

Pimp your Raclette

Neue Rezeptideen für den Silvester-Abend

Leckere Raclette-Pfannen sorgen für Appetit
Es ist schnell vorbereitet und sorgt für einen geselligen Abend bei Tisch - Raclette. Und der Kreativität kann man bei diesem Essen ruhig mal freien Lauf lassen. Hauptsache es ist lecker!
©Gala

Zutaten:

  • 2 reife, gefrorene Bananen
  • ½ Glas (Kokosnuss-)Wasser
  • 1 TL Vanillepaste
  • 1 TL Kokosnusscreme
  • 1 Prise Zimt

Alle Zutaten in einen Mixer geben und cremig rühren. Den Smoothie in eine Schale geben und mit zuckerfreiem Granola, getrockneten Bananen-Chips, verschiedenen Früchten (am Besten Beeren) und etwas Erdnussbutter garnieren. Besonders empfehlenswert: der "Poppy Limona" von Foodloose. Der Riegel enthält nicht nur wichtige Nähr- und Ballaststoffe, sondern ist auch noch super lecker und lässt sich als Topping ganz toll über die Bowl bröseln.


Ingwer-Zitronen-Shots
Zutaten:

  • 1 Stück Ingwer, geschält, ca. 3-4 cm breit
  • Saft einer Zitrone
  • 1 TL Honig

Den Ingwer in kleine Stücke schneiden und mit einem Pürierstab zerkleinern, bis er fein und weich ist. Das Püree mit dem Zitronensaft und Honig nach Belieben vermengen und in kleine Gläschen füllen.


Açaí-Frühstücks-Bowl
Zutaten:

  • 1 Banane
  • 200 g Erdbeeren oder alternativ Himbeeren
  • 100 ml Soja- oder Mandelmilch
  • 1 TL Açaí-Pulver

Toppings nach Wahl, z.B. Kokosraspeln, Goji-Beeren, Chia-Samen oder frisches Obst
Alle Grundzutaten miteinander im Mixer oder mit dem Pürierstab zu einer Masse verquirlen. Anschließend die Toppings nach Bedarf darüber streuen.

View this post on Instagram

Acai bowl😍

A post shared by Serra Immixk👑 (@serra_immixk) on

Grünkohl-Chips
Zutaten:

  • 500 g Grünkohl (ca. 220 g geputzt)
  • 1 Tl Koriandersaat
  • 1 Stück Macisblüte (ca. 2 g)
  • 1 Tl Pimentkörner1/2 Tl Zimtpulver
  • 1 Tl Sumach (türkischer Laden)
  • Fleur de Sel

Grünkohlblätter putzen und von den harten Rippen abzupfen. Grünkohl waschen, trocken schleudern und in chipsgroße Stücke rupfen (je kleiner, desto knuspriger). Anschließend die Stücke einzeln nebeneinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen (nicht zu nah aneinander!) und bei 130 Grad auf der zweiten Schiene von unten in 8-10 Minuten knusprig garen. Mit einem Holzlöffel dabei die Backofentür einen Spalt breit offen halten.
Für das Gewürzsalz Koriander in einer Pfanne rösten und abkühlen lassen. Mit Macisblüte und Piment fein mahlen und mit Zimt, Sumach und Fleur de Sel mischen. Beides gemeinsam servieren.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche