VG-Wort Pixel

Geniale Idee "ResQ" macht Wegwerfen uncool

Lebensmittel, die nicht verderben
Lebensmittel, die nicht verderben
© Getty Images
Immer mehr Lebensmittel landen zu Unrecht in der Mülltonne - und das, obwohl andere sich sehr darüber freuen würden. Die Food-Saving-Plattform "ResQ" hat seine geniale Geschäftsidee nun auch nach Deutschland geholt

Wie viele Hotels, Restaurants und Cafés müssen wohl täglich einwandfreie Lebensmittel entsorgen? Viel zu viele! Doch das muss nicht sein.

Die aus Finnland stammende Lebensmittel-Rettungsplattform "ResQ" bietet seinen Nutzern eine einfache und bequeme Lösung für das Problem der Verschwendung.

"Unser Ziel ist es, innerhalb eines Jahres 100.000 Nutzer und mindestens 2.000 Gastronomie-Partner in Deutschland zu akquirieren. So haben wir die Möglichkeit, bis zu 15.000 Mahlzeiten pro Woche zu retten", sagt Anna Yukiko Bickenbach vom Business Development bei ResQ.

Gourmets kommen auf ihre Kosten

Mehr als 55.000 Kunden in Finnland, Holland, Schweden und Estland nutzen bereits den Service. Dabei kommen beide Seiten voll auf ihre Kosten: Die Gastronomen müssen nicht länger einwandfreie Lebensmittel wegwerfen, und qualitätsbewusste Foodliebhaber kommen zu vergünstigsten Preisen in den Genuss feinster Produkte.

Zunächst geht ResQ in Hamburg, München und Berlin an den Start.

ResQ hat bereits in Finnland, Estland, Schweden und Holland erfolgreich Fuß gefasst.
ResQ hat bereits in Finnland, Estland, Schweden und Holland erfolgreich Fuß gefasst.
© PR
kst / Gala

Mehr zum Thema