Food Journal: Was Elena Carrière an einem Tag isst

Bei Elena Carrière landen überwiegend natürliche und unverarbeitete Produkte im Einkaufskorb. Was die Veganerin an einem Tag isst, verrät sie in ihrem Food Journal.

Seit Anfang 2018 verzichtet Elena Carrière bewusst auf tierische Lebensmittel und ernährt sich rein pflanzlich. Was zunächst als ein Projekt aus Neugierde startete, ist mittlerweile viel mehr: "Nach und nach wuchs das Bewusstsein für die besondere Mentalität und das Wohl der Tiere sowie der Natur", erklärt die 22-Jährige gegenüber GALA.

Mit ihrer fleischlosen Ernährung schont sie nicht nur die Umwelt, sondern tut auch ihrer Gesundheit etwas Gutes. So fühle sich Elena fitter und leistungsfähiger, wenn sie auf die volle Power der Pflanzen setze. Was bei dem Model an einem Tag alles auf den Tisch kommt, verrät sie in ihrem Food Journal.

Pastarezept

Diese Spaghetti lösen einen echten Hype aus

Pastarezept: Diese Spaghetti lösen einen echten Hype aus
Vielleicht muss man für dieses Gericht am nächsten Tag eine Extrarunde beim Joggen einlegen, aber das ist es auf jeden Fall wert.
©Gala

Food Journal: Elena Carrière

Morgens

Das Food Journal von Elena Carrière startet mit einem Cappuccino mit Mandelmilch oder einem Green Smoothie. "Ich verbringe keinen Tag ohne einen dieser Wunderdrinks", verrät die 22-Jährige im Interview mit GALA. Die Getränke helfen dabei, den Wasserverlust über Nacht wieder auszugleichen und bringen den Stoffwechsel auf Touren.

Vor allem der Saft halte lange satt, tue der Verdauung gut, lasse die Haut strahlen und versorge einen mit jeder Menge Obst und Gemüse, so Elena. Überwiegend Saisonales und Regionales landet dann im Mixer des Models – das ist wegen der kurzen Transportwege besonders reich an Nährstoffen und schont außerdem den Geldbeutel.

Zum Frühstück tischt Elena noch mehr Vitamine und Mineralstoffe auf, wie sie im Food Journal erklärt: "In der Regel fange ich mit Obst an und esse am liebsten eine Smoothie Bowl oder ein warmes Porridge mit Hafermilch, etwas Zimt und gesunden Toppings – vor allem im Winter."

Zu ihren fruchtigen Lieblingen gehören zuckerarme Beeren, Birnen, Kirschen und heimische Äpfel. Das Kernobst enthält den wasserlöslichen Ballaststoff Pektin, der lange satt macht und sich laut "Deutsche Gesellschaft für Ernährung" (DGE) positiv auf die Gesundheit auswirkt sowie schlank hält.

Rezept: Green Smoothie à la Elena Carrière

Die Zutaten:

  • 1 Handvoll Spinat
  • 1 Handvoll Gurke
  • 1 Handvoll Staudensellerie
  • 1 gefrorene Banane
  • 1 gefrorene Zucchini
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL geriebener Ingwer
  • 1 EL Zitronensaft
  • 3 Stiele frische Minze
  • 3 Stiele frische Petersilie
  • 1 Schuss Mandelmilch nach Belieben

Die Zubereitung:

  1. Alle Zutaten in einen Mixer geben und zu einem samtigen Green Smoothie verarbeiten. Direkt trinken – auch perfekt zum Mitnehmen ins Büro!

Mittags

Da das Model beruflich viel unterwegs ist, fällt das Mittagessen meist als Powersnack statt eines ausgiebigen Mittagessens aus. Doch das ist gar nicht schlimm, denn satt wird Elena trotzdem. Ihr liebster Mittagssnack: "Bananenbrot! Mit Nussbutter oder Nüssen wie Walnüssen oder Pistazien", schwärmt der Foodie. Im Sommer löffelt Elena gerne etwas Erfrischendes: Frozen Yogurt – und zwar in der veganen Variante. Das ist eiweißreich, macht satt und nach dem Essen nicht müde. Das bekannte Leistungstief nach einem großen Teller Pasta bleibt also aus.

Abends

Ofenkartoffeln mit Pastinaken und einem Veggie-Masala

Abends mag es Elena Carrière gerne klassisch, wie ihr Food Journal verrät: "Oftmals gibt es einfach Kartoffeln und Gemüse. Das liegt daran, dass es unglaublich schnell geht, einfach zuzubereiten ist und dass Kartoffeln und Süßkartoffeln zu meinem absoluten Lieblingsessen gehören – ohne Kartoffeln geht gar nichts!" Generell sei die Influencerin eine große Liebhaberin von natürlichen und möglichst unverarbeiteten Produkten auf ihrem Teller.

Wie praktisch, dass die heimische Knolle zu den Grundnahrungsmitteln in Deutschland zählt und das gesamte Jahr über erntefrisch auf dem Teller landet. Noch dazu sind Kartoffeln äußerst gesund: So haben sie nur wenig Kalorien sowie Fett und zählen zu den besten Sattmachern überhaupt. Ihre komplexen Kohlenhydrate halten außerdem den Blutzuckerspiegel konstant und verhindern Heißhungerattacken.

GALA schmeckt's

Nachhaltige Küchen-Tipps für Foodies

Nachhaltigkeit in der Küche – Tipps für Foodies

Mit dem Saisonkalender für heimisches Obst und Gemüse kennt sich Elena Carrière also bestens aus und kocht, was die prall gefüllten Stände auf dem Wochenmarkt so hergeben. Das schont nicht nur das Portemonnaie, sondern sorgt dank der kürzeren Transportwege auch für vitaminreicheres Obst und Gemüse.

Verwendete Quellen: Eigenes Interview, Deutsche Gesellschaft für Ernährung, Deutsches Obst und Gemüse

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche