Food Journal: Was Sofia Tsakiridou an einem Tag isst

Sofia Tsakiridou scheint den Schlüssel zum Glück gefunden zu haben: Sie futtert es einfach löffelweise in sich hinein! Welche Rezepte die Influencerin so glückselig sein lassen, verrät sie in ihrem Food Journal.

Sofia Tsakiridou

Sie ist der Sonnenschein in vieler Leute Instagram-Feed: Sofia Tsakiridou alias "Matiamu by Sofia". Die Influencerin versprüht stets gute Laune und steckt mit ihrem strahlenden Lächeln selbst an grauen Tagen an. Ihr Geheimrezept sind besondere Zutaten und Gerichte, die sie extra für ihre Fans in ihrem neuen Kochbuch "Eat Love Happiness" aufgeschrieben hat.

Für GALA öffnet Sofia ihr Ernährungstagebuch und listet in einem Food Journal auf, was sie an einem Tag alles isst, um ihr happy Mindset zu füttern. So viel sei bereits verraten: Bei ihrer Lebensmittelauswahl achtet die bekennende Vegetarierin vor allem darauf, ihren Körper gesund sowie in shape zu halten und sich gleichzeitig mit Wohlfühlhäppchen für die Seele zu verwöhnen.

Food Journal: Sofia Tsakiridou

Morgens

Während die meisten Menschen ihren Tag mit einer heißen Tasse Kaffee beginnen, greift Sofia erst einmal zu einem guten Esslöffel Kokosöl: "Nach dem Aufstehen mache ich als erstes Ölziehen, eine Methode aus dem Ayurveda", verrät sie in ihrem Food Journal. Dies soll eine positive Wirkung auf den Körper haben und unter anderem gegen Karies, Kopfschmerzen und grippale Infekte helfen.

Anschließend trinkt die Influencerin einen Shot Apfelessig: "Das ist super für den Darm!" Recht hat sie: Auch Ernährungswissenschaftler empfehlen das fermentierte Getränk für eine gesunde Darmflora. Denn Apfelessig zählt zu den probiotischen Lebensmitteln, die gute Bakterienstämme wie Bifido- und Milchsäurebakterien enthalten. Sie siedeln sich im Darm an und begünstigen eine geregelte Verdauung. Dank der enthaltenen Essigsäure hält Apfelessig den Blutzuckerspiegel außerdem konstant, verbessert den Stoffwechsel und lässt die Fettverbrennung optimal laufen. 

Energie für den Tag liefert Sofia ein wärmendes Porridge, das sie mit Haselnussmilch anrührt und mit einem Apfel sowie jeder Menge Nüsse on top serviert. Sie versorgen das Model mit pflanzlichem Eiweiß, das dank des Vitamin-C-reichen Apfels sogar noch besser vom Körper aufgenommen werden kann.

Sofias liebstes Porridge-Rezept:

Porridge à la Sofia Tsakiridou

Die Zutaten für das Porridge // 2 Personen:

  • 250 Milliliter Haselnussmilch (oder eine andere Pflanzenmilch)
  • 100 Gramm zarte Haferflocken

Für das Topping:

  • 1 Esslöffel Kokosöl
  • 1/2 Apfel (in dünne Spalten geschnitten)
  • Zimt nach Belieben
  • 1 Handvoll Nüsse
  • 1 Handvoll Kerne
  • 1 Handvoll Rosinen
  • 1 Esslöffel crunchy Nussbutter
  • 1-2 Esslöffel Ahornsiurp

Die Zubereitung:

  1. Die Milch auf mittlerer Stufe erhitzen, die Haferflocken hinzugeben und das Porridge für etwa fünf bis acht Minuten kochen, bis es die gewünschte Konsistenz hat.
  2. In der Zwischenzeit das Kokosöl in einer kleinen Pfanne erhitzen und den Apfel mit etwas Zimt bestreut, andünsten.
  3. Die Nüsse, Kerne und Rosinen hinzugeben und ebenfalls leicht anrösten. Alles zusammen mit dem restlichen Topping servieren und das warme Porridge genießen.

Fiese Zuckerfalle

Dieses Frühstück ist gar nicht so gesund wie gedacht

Zuckerfalle Müsli

Mittags

Die Influencerin frühstückt spät und ist tagsüber viel unterwegs – oft jagt ein Termin den nächsten. Zeit für ein ausgiebiges Mittagessen bleibt da selten. Doch Sofia weiß sich zu helfen und hat sättigende Snacks immer parat, wie sie im Food Journal verrät:

Ich habe meist selbst gemachtes Bananenbrot, Trockenfrüchte und frisches Obst dabei!

Das Trio füllt den Magen schnell auf eine gesündere Weise, als es die meisten Bäcker und Kioske an Bahnhöfen, Flughäfen und Co. zulassen. Außerdem hat der Foodie die genaue Kontrolle darüber, welche Zutaten in seinen Snacks enthalten sind – etwa im selbst gebackenen Bananenbrot.

Abends

Babaganoush, Hummus & Co.

Ein schnelles Gemüsecurry, wie etwa das Bananencurry aus ihrem Soulfood-Kochbuch, beschert Sofia am Abend ein gutes Bauchgefühl – vor allem, wenn sie allein is(s)t. Für einen Kochabend mit Freunden tischt das Model mit griechischen Wurzeln dann aber besonders auf: "Am liebsten mit einigen Tapas in der Mitte, wie gegrilltem Gemüse und gebackenem Feta. Dazu viele Dips und ein Ratatouille mit Rosmarinkartoffeln." Die Glücksrezepte für Leib uns Seele scheint Sofia für sich definitiv gefunden zu haben.

Verwendete Quellen: GALA-Interview mit Sofia Tsakiridou, Instagram, pubmed.gov

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche