VG-Wort Pixel

Ernährung bei Bluthochdruck 6 Lebensmittel, die Ihren Blutdruck senken können

Spinat, Olivenöl, Lachs | Ernährung bei Bluthochdruck: 6 Lebensmittel, die Ihren Blutdruck senken können
© BarbaraGoreckaPhotography / Shutterstock
Welche Ernährung ist die richtige bei Bluthochdruck? Wir erklären Ihnen, welche Lebensmittel häufig auf Ihrem Speiseplan stehen sollten, um den Blutdruck zu senken.

Bluthochdruck ist einer der größten Risikofaktoren für Herzinfarkte und andere Krankheiten – in vielen Fällen können wir dieses Gesundheitsrisiko mit unserem Lebensstil stark beeinflussen. Dazu gehören genügend Bewegung, möglichst wenig Stress und die richtige Ernährung. Welche Lebensmittel häufig auf Ihrem Teller landen sollten, wenn Sie Ihren Blutdruck senken wollen, erfahren Sie hier.

Diese 6 Lebensmittel senken den Blutdruck

1. Olivenöl

Olivenöl hat seine gesunde Wirkung vor allem den enthaltenen Fetten zu verdanken. Das Öl ist nämlich reich an ungesättigten Fettsäuren. Außerdem enthält es Polyphenole, die zu den sekundären Pflanzenstoffen gehören und unter anderem dazu beitragen, den Blutdruck zu senken.

2. Lachs

Auch fette Fischarten wie Lachs oder Makrele sollten Sie häufig essen, denn sie sind eine exzellente Quelle für die gesunden Omega-3-Fettsäuren. Diese reduzieren laut einer Studie Entzündungen im Körper und helfen so auch dabei, den Blutdruck zu senken.

3. Grünes Blattgemüse

Spinat, Grünkohl, Rucola und andere grüne Blattgemüse-Sorten enthalten neben Vitamin C und anderen wichtigen Nährstoffen auch viel Kalium. Das hilft dem Körper dabei, Natrium auszuscheiden – was wiederum bei der Senkung des Blutdrucks unterstützen kann.

4. Beeren

Beeren sind wahre Superfoods! Sie sind etwa reich an den sekundären Pflanzenstoffen Anthocyanen, die für die intensive Färbung von Brombeeren, Himbeeren, Heidelbeeren und Co. verantwortlich sind. Diese Antioxidantien schützen unsere Zellen unter anderem vor schädlichen freien Radikalen und so auch vor Krankheiten wie Krebs. Darüber hinaus senken sie den Blutdruck, indem sie die Blutgefäße flexibel halten. Das konnten wissenschaftliche Untersuchungen belegen.

5. Hülsenfrüchte

Wer unter hohem Blutdruck leidet, sollte Hülsenfrüchte regelmäßig auf seinen Speiseplan schreiben. Bohnen, Linsen und Co. enthalten große Mengen an Ballaststoffen, Magnesium und Kalium. Verschiedene Studien konnten belegen, dass sie unter anderem mithilfe dieser Nährstoffe den Blutdruck signifikant senken können.

6. Dunkle Schokolade

Gute Nachrichten für alle Naschkatzen: Auch Schokolade kann gegen Bluthochdruck helfen. Allerdings gilt das nur für dunkle Sorten mit mindestens 70 Prozent Kakaoanteil. Diese stecken nämlich voller Flavonoide, die sich sowohl auf den Blutdruck als auch auf den Cholesterinspiegel positiv auswirken. Halten Sie aber Maß beim Snacken: Wegen der hohen Kalorienmenge sollten Sie nicht zu viel Schokolade essen.

Verwendete Quelle: healthline.com

Gala

Mehr zum Thema